Tomaten-Kalbs-Lasagne ohne Backen

Aus LECKER 8/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Mediterranes Soulfood mit allem, was dazugehört: Hier schmiegt sich zartes Kalbfleisch in würzigem Tomaten-Sugo an gekochte Nudelplatten.

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 6 Stiele   Salbei  
  • 750 g   Kalbfleisch (z. B. Schulter) 
  • 2 - 3 EL   Öl  
  • 1 EL   Mehl  
  • 2 EL   Tomatenmark  
  •     Salz, Pfeffer, Rohrzucker, geräuchertes Paprikapulver  
  • 12   Lasagneplatten  
  • 3   Lauchzwiebeln  
  • 8   Tomaten  

Zubereitung

120 Minuten
ganz einfach
1.
Knoblauch schälen, hacken. Salbei waschen, Blättchen in Streifen schneiden. Das Fleisch trocken tupfen und würfeln. Öl in einem Bräter erhitzen. Fleisch darin portionsweise anbraten. Gesamtes Fleisch in den Bräter geben, mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Salbei, Knoblauch und Tomatenmark zufügen. Mit 400 ml Wasser ablöschen, aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 1 ¼ Stunden schmoren.
2.
Lasagneplatten in reichlich kochendem Salzwasser ca. 12 Minuten garen. Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen und würfeln. Tomaten und 2⁄3 Lauchzwiebeln die letzten 5–10 Minuten beim Fleisch mitgaren. Ragout mit Salz, Pfeffer, ­Zucker und ca. ½ TL Paprikapulver würzen.
3.
Nudelwasser (bis auf einen kleinen Rest) abgießen. Lasagneplatten einzeln aus dem Kochsud heben, mit Ragout anrichten. Mit restlichen Lauchzwiebelringen bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 470 kcal
  • 50 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 42 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Food Experts KG

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved