Saltimbocca alla Romana

Saltimbocca alla Romana Rezept
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Auf Pinterest merken

Bevor die Saltimbocca in deinen Mund hüpfen geht es an die einfache Zubereitung der italienischen Kalbsschnitzelchen mit Salbei und Parmaschinken. Hier ist das beste Rezept alla Romana wie vom Italiener!

Lowcarb
  • Zubereitungszeit:
    45 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Personen

12 Blatt Salbei

4 Scheiben Parmaschinken

4 (à 150 g) Kalbsschnitzel

Salz

Pfeffer

4 EL Olivenöl

150 ml Marsala (süßer Dessertwein)

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Salbei waschen und trocken schütteln. Schinkenscheiben dritteln. Schnitzel trocken tupfen und in je drei gleich große Stücke schneiden. Die Fleischstücke dünn mit einem Fleischklopfer plattieren. Alternativ mit Frischhaltefolie abdecken und mit einem stabilen Stieltopf flach klopfen.

2

Schnitzel leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Mit je einem Salbeiblatt und einem Stück Schinken belegen. Mit Holzstäbchen feststecken. Öl portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen und Fleisch portionsweise nacheinander je vier Minuten unter Wenden braten.

3

Fleisch herausnehmen und im Ofen bei 50 °C warm halten. Bratfond mit Marsala ablöschen, aufkochen und unter Rühren ein bis zwei Minuten einköcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Saltimbocca und Soße auf Tellern anrichten und mit Salbei garnieren.

Nährwerte

Pro Portion

  • 708 kcal
  • 31 g Eiweiß
  • 57 g Fett
  • 5 g Kohlenhydrate

Was versteht man unter Saltimbocca?

Frei übersetzt bedeutet Saltimbocca "Spring in den Mund!" - und sie munden köstlich! Zarte Kalbsschnitzel werden im italienischen Rezept mit Salbeiblättern und Parmaschinken belegt und mit Holzstäbchen fixiert. Beim Anbraten breitet sich das markante Salbeiaroma aus und macht die Schnitzel so unvergleichlich gut! Aus dem Bratsatz, der dank Parmaschinken besonders würzig ist, kannst du mit Marsala ganz einfach ein schnelles Sößchen zaubern.

Beilagen zu Saltimbocca alla Romana

Ob Kartoffeln, Reis, Gemüse oder Salat - zu diesem Fleischgericht passt nahezu jede Beilage. Für uns ein besonders großer Genuss dazu ist cremige Polenta, Risotto oder knusprige Röstkartoffeln. Aber auch Gnocchi oder Nudeln sind dazu lecker. Wie wäre es als Gemüsebeilage mit einem aromatischen Tomatensalat oder in der Pfanne geschwenkte Zucchini, Bohnen oder Paprika?

Und zum Nachtisch

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.