close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Südtiroler Apfelstrudel

Aus LECKER 7/2013
4.42857
(14) 4.4 Sterne von 5

Für den klassischen Südtiroler Apfelstrudel wird die saftige Füllung aus Äpfeln und Pinienkernen in einen einfachen Mürbeteig gewickelt. Mit Vanillesoße ein Genuss!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Echter Südtiroler Apfelstrudel - so geht das Originalrezept

Meist denken wir bei Apfelstrudel an die "ausgezogene" Variante mit mühevoll hauchdünn gezogenem Strudelteig. Doch es geht auch anders: In Südtirol wird das himmlische Gebäck klassisch mit Mürbeteig hergestellt. Dieser wird mit einer süßen Mischung aus Äpfeln, Semmelbröseln, Zimt und Pinienkernen gefüllt und knusprig gebacken. So geht's Schritt für Schritt!

Zutaten

Für  Strudel (à 18 Scheiben)
  • 400 g   + etwas Mehl  
  • 200 g   + 4 EL Zucker  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 2 Päckchen   Vanillezucker  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 150 g   + 4 EL kalte Butter  
  • 1   Zitrone  
  • 70 g   Semmelbrösel  
  • 50 g   Pinienkerne  
  • 800 g   Äpfel (z. B. Gravensteiner) 
  •     Zimt  
  •     Backpapier  

Zubereitung

90 Minuten
einfach
1.
Für den Mürbeteig 400 g Mehl auf die Arbeitsfläche geben. In die Mitte eine Mulde drücken. 200 g Zucker, Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker und 3 Eier hineingeben. 150 g Butter in Stückchen auf dem Mehlrand verteilen.
2.
Alles mit den Händen so schnell wie möglich zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren.
3.
Für die Füllung Zitrone auspressen. 4 EL Butter in einer Pfanne schmelzen. Brösel und Pinien­kerne darin goldbraun rösten. Vom Herd nehmen, auskühlen lassen. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Apfelviertel in ­feine Scheiben hobeln.
4.
Sofort mit 4 EL Zitronensaft, 4 EL Zucker, 1 kräftigen Prise Zimt, 1 Päckchen Vanillezucker und dem Semmelbrösel-Pinienkern-Mix mischen.
5.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas). Eine Teighälfte auf der bemehlten Arbeits­fläche rechteckig (ca. 30 x 37 cm) ausrollen.
6.
Hälfte der Apfelmischung als Streifen längs auf die Mitte des Teiges geben, dabei an den kurzen Seiten einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen. Erst die eine, dann die andere Längs­seite über die Füllung schlagen.
7.
Kurze Seiten einschlagen. Zweiten Strudel ebenso vorbereiten.
8.
Beide Strudel auf das Backblech setzen. 1 Ei verquirlen und Strudel damit bestreichen. Im heißen Ofen ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen. Lauwarm mit halbsteif geschlagener Sahne servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 130 kcal
  • 2 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 17 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved