Backfisch mit Béchamel-Kartoffeln

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 800 g   Kartoffeln  
  • 1/2 l   klare Brühe (Instant) 
  • 120 g   Mehl  
  • 1   Ei  
  • 1/8 l   helles Bier  
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  • 800 g   Rotbarschfilet  
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 1 kg   Frittierfett  
  • 30 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 1 EL   Butter oder Margarine  
  • 1/2 l   Milch  
  • 3   Gewürzgurken  
  • 1 Bund   Dill  
  •     Zitrone zum Garnieren 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. In der kochenden Brühe ca. 10 Minuten garen. Abgießen, die Brühe dabei auffangen und 200 ml davon abmessen. 100 g Mehl, Ei und Bier verquirlen.
2.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Teig durch ein Sieb streichen und quellen lassen. Fisch waschen, trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Frittierfett in einem großen Topf oder einer Fritteuse erhitzen.
3.
Speck würfeln. Fett in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin knusprig ausbraten. Restliches Mehl darüberstäuben und kurz anschwitzen. Abgemessene Brühe und Milch unter Rühren zugießen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
4.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gurken würfeln. Dill waschen und, bis auf einen Rest zum Garnieren, fein schneiden. Kartoffeln, Gurken und Dill in die Bûchamel-soße geben. Fisch durch den Bierteig ziehen und im heißen Frittierfett portionsweise ca. 5 Minuten goldbraun ausbacken.
5.
Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit den Béchamel-Kartoffeln auf einer Platte anrichten. Mit Dill und Zitrone garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 870 kcal
  • 3650 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved