Badisches Hasenpfeffer

Badisches Hasenpfeffer Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1   küchenfertiger Wildhase (ca. 1,2 kg) 
  • 2   kleine Möhren 
  • 1   Zwiebel (mit Schale) 
  • 1 (0,75 l; z. B. Spätburgunder)  Flasche Rotwein 
  • 1 Tasse(n)  Rotwein-Essig 
  • 6   Wacholderbeeren 
  • 1   Lorbeerblatt 
  • 2   Gewürznelken 
  • 5   Pfefferkörner 
  • 1   Zweig Rosmarin 
  • 1/2 TL  Salz 
  • 50 magerer geräucherter Speck 
  • 2   ELÖl 
  •     Pfeffer 
  •     Salz 
  • 1/4 Fleischbrühe (Instant) 
  • 30 Butter oder Margarine 
  • 3 EL  Mehl 
  • 1 TL  Zucker 
  • 1/4 Rotwein 
  • 1/8 saure Sahne 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Den Hasen unter fließend kaltem Wasser waschen, trocken tupfen und in Ragoutstücke schneiden. Möhren und Zwiebeln gründlich waschen und etwas zerkleinern. Wein mit Essig in einer Schüssel vermischen. Möhren, Zwiebel, Wacholder, Lorbeer, Nelken, Pfeffer, Rosmarin und Salz hineingeben. Das Fleisch einlegen und unter mehrmaligem Wenden der Stücke 3 Tage beizen (Schüssel kalt stellen). Fleisch herausnehmen und gut abtropfen lassen. Speck würfeln, in einem Bräter knusprig auslassen und herausnehmen. Öl zum Speckfett geben. Die Hasenteile pfeffern und darin anbraten. Salzen und mit 1/4 Liter Beize und der Brühe ablöschen. Speck, Lorbeerblatt und Rosmarin zufügen und zugedeckt ca. 30 Minuten schmoren. Das Fett erhitzen und das Mehl darin braun anschwitzen. Zucker zufügen, mit Rotwein und 1/8 Liter Beize ablöschen und aufkochen. Die Soße zum Hasen geben, mit dem Schmorfond verrühren und weitere 10-15 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit saurer Sahne verfeinern. Dazu Bandnudeln und Preiselbeer-Kompott reichen
2.
Tip: Ganz typisch ist das Hasenpfeffer, wenn zum Schmorfond noch 1/2 Tasse Hasen- oder Schweineblut zugefügt wird
3.
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden (ohne die Wartezeit des Beizens)

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 670 kcal
  • 2810 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved