Butter-Brioche

Aus kochen & genießen 11/2012
4
(4) 4 Sterne von 5
Butter-Brioche Rezept

Brioche ist ein süßliches, weiches Brötchen aus Frankreich, das beim Brunch nicht fehlen darf. So backst du es selbst!

Brioche - süßes Gebäck aus Frankreich

Brioche backen ist gar nicht so schwer wie man im ersten Moment vielleicht denkt. Für die Zubereitung des französischen Leckerbissens musst du einfach einen Hefeteig herstellen, diesen in Form bringen, mit Eigelb bepinseln und anschließend backen. Das Originalrezept stammt zwar aus Frankreich, wurde im Laufe des letzten Jahrhunderts aber von eingen Ländern übernommen und leicht abgewandelt. In Österreich heißt Brioche beispielsweise Buchteln. 

Brioche - perfekter Genuss für Frühstück und Brunch

Besonders gut schmeckt selbst gemachter Brioche zum Frühstück oder Brunch. Etwas Butter, fruchtige Marmelade oder Schokocreme auf ein Stück fluffigen Brioche auftragen und der Genuss ist perfekt. Aber auch herzhafter Belag wie Schinken oder Käse schmeckt auf den süßen Brötchen einfach köstlich. Trau dich, und finde heraus, was die am besten schmeckt.

Brioche - Haltbarkeit der süßen Brötchen

In ein Butterbrotpapier eingehüllt hält sich frischer Brioche bis zu 5 Tage lang. Trotzdem sollte er möglichst schnell gegessen werden - er neigt dazu, schnell auzutrocknen. Wer sich wirklich sicher sein möchte, dass sein Brioche lange frisch bleibt, friert ihn einfach ein. So bleibt er bis zu 6 Monate lang haltbar. 

Zutaten

  • 275 ml  Milch 
  • 1 1/2 Würfel (ca. 63 g)  frische Hefe 
  • 1 TL  + 5 EL Zucker 
  • 225 weiche Butter oder Margarine 
  • 1 Prise  Salz 
  • 750 Mehl 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 1   Eigelb (Größe M) 
  •     Fett 
  •     Mehl 
  •     Alufolie 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Milch lauwarm erwärmen. Hefe zerbröckeln, mit 1 TL Zucker und Milch verrühren. An einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen
2.
Fett, Salz, Mehl, Ei, 5 EL Zucker und Vanillin-Zucker in eine Schüssel geben. Hefeansatz zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Eine Kastenform (ca. 30 cm Länge, ca. 2,8 Liter Inhalt) fetten und mit Mehl ausstäuben
3.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in 4 Stücke teilen. Teigstücke zu glatten Kugeln formen und nebeneinander in die Kastenform legen. Teigkugeln in der Mitte längs der Form mit einer Schere je einmal einschneiden. Zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen
4.
Eigelb und 3 EL Wasser verquirlen. Brioche damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen. Temperatur reduzieren (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) und weitere ca. 30 Minuten backen. Zum Schluss evtl. mit Alufolie bedecken
5.
Brioche herausnehmen, mit einem Geschirrtuch bedeckt auf einem Kuchengitter 20–30 Minuten abkühlen lassen. Brioche aus der Form stürzen, umdrehen und zugedeckt auskühlen lassen. Mit Butter und Konfitüre servieren
6.
Wartezeit ca. 2 1/4 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

  • 250 kcal
  • 1050 kJ
  • 5g Eiweiß
  • 11g Fett
  • 32g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Video-Tipp

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved