Tomatenbutter - das beste Rezept

Selbst gemachte Tomatenbutter ist der Hit beim Grillen und schmeckt zu Steak genauso gut wie auf frischem Baguette. In unserem Rezept erklären wir die einfach Zubereitung Schritt für Schritt.

 

Tomatenbutter - Zutaten für ca. 400 g:

  • 250 g weiche Butter
  • 5 getrocknete Tomaten in Öl 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Zucker
 

So bereitest du Tomatenbutter zu: 

  1. Knoblauch fein zerhacken. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und mit etwas Haushaltspapier abtupfen. Anschließend auch in feine Stücke schneiden. Knobi und Tomaten zusammen mit der Butter und dem Tomatenmark in eine Schüssel geben. 
  2. Alle Zutaten mit einem Holzlöffel so lange vermengen, bis eine luftige Tomatenbutter entsteht. Dies kann einige Minuten dauern. Anschließend die Tomatenbutter mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken und in kleine Schälchen umfüllen - fertig! 
 

Wie lange ist selbst gemachte Tomatenbutter haltbar? 

Wie bei normaler Butter ist die Haltbarkeit nach dem Öffnen begrenzt. Bei selbst gemachter Tomatenbutter wird zusätzlich noch Luft untergerührt, was sie noch schneller verderblich macht. Deshalb solltest du sie innerhalb von 2-3 Tagen aufbrauchen und Reste gut abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Tipp: Vor jedem weiteren Servieren, die Tomatenbutter einmal kräftig umrühren. So verbinden sich alle Zutaten und die Butter wird wieder streichfähig.

 

Tomatenbutter verfeinern

Für eine mediterrane Geschmacksnote, kannst du der Butter etwas getrockneten Rosmarin oder Thymian hinzufügen. Auch mit frischem Basilikum schmeckt die Tomatenbutter ganz köstlich.  Wer es besonders frisch mag, der gibt etwas fein gewürfelte Tomate oder rote Paprika in die aromatische Butter.

 

Dazu schmeckt Tomatenbutter:

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved