Eingelegte Pfifferlinge

Eingelegte Pfifferlinge Rezept
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Auf Pinterest merken

Lieblingspilze im Glas: Eingelegte Pfifferlinge sind eine köstliche Möglichkeit, die aromatischen Waldpilze länger haltbar zu machen.

  • Zubereitungszeit:
    30 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Gläser

750 g Pfifferlinge

2 EL Öl

4 Lorbeerblätter

8 Stiele Thymian

150 ml Weißwein-Essig

2 TL Salz

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Pfifferlinge kurz, aber gründlich waschen, abtropfen lassen und putzen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Pilze zufügen und ca. 10 Minuten dünsten. Kräuter waschen. 300 ml Wasser mit Essig, Salz und Kräutern aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

2

Pfifferlinge in 2 saubere Gläser mit Twist-off-Deckel verteilen. Heißen Sud darüber gießen. Mit einem Holzstäbchen die Pfifferlinge etwas herunterdrücken, um die Luftblasen aufsteigen zu lassen. Sofort verschließen und ca. 5 Minuten auf den Deckel stellen.

Nährwerte

Pro Glas

  • 180 kcal
  • 9 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 1 g Kohlenhydrate

Wie lange sind eingelegte Pfifferlinge haltbar?

Eingelege Pfifferlinge sind dunkel und kühl gelagert 3-6 Monate haltbar. Um eine lange Haltbarkeit zu garantieren, ist es wichtig, sehr saubere, am besten sterilisierte, Gläser und Deckel zu verwenden. Beim Verlesen der Pilze darauf achten, dass nur unbeschädigte, gründlich geputzte Pfifferlinge zu verwenden. Das Einkochen im Backofen oder Topf verlängert die Haltbarkeit deutlich.

Wozu kann man eingelegte Pfifferlinge essen?

Eingelegte Pfifferlinge sind eine besondere Beilage zu gegrilltem Fleisch oder für die Brotzeit und ein leckeres Extra in Salaten. Unser Tipp: Probier die eingelegten Pilze doch mal zu gefüllten Zucchini oder gebackenen Zucchinischeiben aus dem Ofen.