Einkochen im Backofen - Anleitung & Tipps

Schon Oma wusste: Was sich lange halten soll, wird kurzerhand eingekocht. Einkochen im Ofen ermöglicht es dir zusätzlich, auf einen Schlag große Mengen an Gemüse, Obst, Soßen & Co. einzumachen. Hier findest du die einfache Anleitung sowie eine Übersicht zu den richtigen Einkochzeiten und -temperaturen.

Einkochen im Backofen
Gemüse und Früchte kann man toll im Backofen einkochen, um sie lange haltbar zu machen Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Auf Pinterest merken

Das brauchst du zum Einkochen im Backofen:

  • Einmachgläser (mit Deckel und Gummiringen)

  • Einmachgut (Obst, Gemüse, Suppen, Soßen & fertige Speisen)

  • Zucker (für eingemachtes Obst)

  • Kräuter, Essig (für eingemachtes Gemüse)

  • Gewürze nach Belieben

  • Tiefes Backblech oder Fettpfanne

Einkochen im Backofen - Anleitung

Kirschen im Ofen einmachen
Für das Einkochen im Backofen werden die gefüllten Einmachgläser auf einem Blech mit Wasser erhitzt, Foto: Food & Foto Experts

  1. Einmachgläser sterilisieren: Dafür Gläser, Deckel und Gummiringe 5-10 Minuten in heißem Wasser abkochen. Anschließend auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen.
  2. Obst und Gemüse gründlich waschen und je nach Belieben in grobe oder kleine Stücke schneiden.
  3. Gläser ruhig großzügig mit Obst und Gemüse befüllen, denn je dichter das Einmachgut aneinander liegt, desto besser funktioniert das Einmachen.
  4. Obst einkochen: Apfel, Pflaume & Co. mit einer abgekochten Zuckerlösung aus Wasser und Zucker (Verhältnis 5:1) übergießen, bis es vollständig bedeckt ist. Für Extra-Aroma sorgen Zimt, Vanille, Muskat oder auch etwas Likör.
  5. Gemüse einkochen: Tomaten, Zucchini & Co. mit kochendem Wasser übergießen, bis es vollständig bedeckt ist. Für Extra-Aroma sorgt die Zugabe von Kräutern, Knoblauch oder Senfkörnern. Auch ein Schuss Apfelessig kann eingewecktes Gemüse verfeinern. 
  6. Gläser fest verschließen und so auf das Backblech stellen, dass sie sich nicht berühren. So viel Wasser angießen, dass die Einmachgläser 2-3 cm im Wasser stehen.
  7. Einkochen im Backofen: Backblech auf die unterste Schiene des Backofens schieben. Temperatur des Ofens je nach Einmachgut (s. Tabelle unten) einstellen. Einmachgläser dabei immer gut im Blick behalten – sobald das Wasser anfängt zu perlen, Ofen ausschalten bzw. herunterdrehen. Ab hier beginnt die Einkochzeit. Gläser je nach Rezept im Ofen lassen, rausnehmen und auskühlen lassen.

Wie funktioniert das Einkochen im Backofen?

Die im Backofen entstandene Hitze sorgt nicht nur dafür, dass das Wasser verdampft, sie tötet auch Keime ab. Beim Abkühlen der Einmachgläser bildet sich dann ein Vakuum, das Obst, Gemüse & Co. konserviert und lange haltbar macht.

Was muss ich beim Einkochen im Backofen beachten?

Sowohl die Gläser als auch die Gummiringe müssen vor dem Einkochen auf Funktionalität geprüft werden. Sie dürfen keine Makel aufweisen oder kaputt sein. Achte beim Befüllen der Gläser außerdem darauf, dass die Ränder sauber bleiben.

Kann man auch Twist-off-Gläser für das Einkochen verwenden?

Ja, das ist kein Problem. Egal, ob du Einmach- oder Twist-Off-Gläser verwendest – wichtig ist, dass die Gläser hitzebeständig sind. Achte außerdem darauf, dass die Deckel gründlich sauber sind. Du kannst sie ganz einfach zusammen mit den Gläsern abkochen, um eine lange Haltbarkeit des Einmachguts zu garantieren.

Übersicht: Einkochzeiten und -temperaturen

Für Obst und vorgegartes, in kleine Stücke geschnittenes Gemüse können 30 Minuten Einkochzeit schon ausreichend sein. Rohes sowie hartes und grob geschnittenes Obst und Gemüse benötigt meist eine längere Einkochzeit von bis zu 90 Minuten. Die Einkochtemperatur muss dabei mindestens 75 °C betragen. Proteinreiche Zutaten, wie Hülsenfrüchte, oder auch fertige Gerichte mit Fleisch oder Eintöpfe müssen besonders lange bei 100 °C eingekocht werden.

Einkochzeiten und -temperaturen für Gemüse

Roh

  • Blumenkohl: 90 Min. (175 °C)
  • Gurken: 30 Min. (90 °C)
  • Kürbis: 60 Min. (100 °C)
  • Rote Bete: 90 Min. (100 °C)
  • Tomaten und Zucchini: 30 Min. (100 °C)

Vorgekocht

  • Bohnen: 60 Min. (100 °C)
  • Kichererbsen: 120 Min. (100 °C)
  • Möhren: 60 Min. (100 °C)
  • Rote Bete: 30 Min. (100 °C)
  • Zucchini: 10 Min. (90 °C)
  • Soßen (z. B. Tomatensoße): 30 Min. (100 °C)

Einkochzeiten und -temperaturen für Obst

  • Äpfel: 25 Min. (80 °C)
  • Aprikosen: 30 Min. (75 °C)
  • Birnen (je nach Härte): 35-60 Min. (90 °C)
  • Brombeeren: 25 Min. (75 °C)
  • Kirschen: 30 Min. (80 °C)
  • Pflaumen: 35 Min. (90 °C)
  • Preiselbeeren: 25 Min. (90 °C)
  • Fruchtmus, Kompott, Sirup: 30 Min. (90 °C)

Einkochzeiten und -temperaturen für fertige Gerichte

  • Fleischgerichte (z. B. Gulasch, Ragout, Bolognese): 120 Min. (100 °C)
  • Suppen & Eintöpfe: je nach Rezept mind. 60 Min. (100 °C)

Rezepte

Wie überprüfe ich, ob das Einkochen im Backofen funktioniert hat?

Um zu überprüfen, ob das Einkochen funktioniert hat, entferne die Klammern am Deckel sobald die Gläser komplett abgekühlt sind. Hebe dann jedes Glas einzeln am Deckel in die Höhe - bleibt das Glas geschlossen, hat alles geklappt. Ziehen die Gläser Luft, hat das Einkochen leider nicht richtig funktioniert. Beim Öffnen der Twist-off-Gläser sollte ein deutliches Knacken zu hören sein. Bleibt das Knacken aus, ist kein Vakuum entstanden.

Noch mehr zum Thema Einkochen

Video-Tipp

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.