Eiweißbrot - das Rezept zum Selberbacken

Eiweißbrot
Zum Frühstück ist Eiweißbrot eine tolle Sache, denn es sättigt wunderbar, Foto: Food & Foto Experts

Für alle, die auf Brot einfach nicht verzichten, aber Kohlenhydrate sparen wollen ist dieses Rezept für Eiweißbrot die perfekte Wahl! Ganz nebenbei ist das sättigende Brot sogar Low Carb.

Eiweißbrot kannst du ganz einfach selber machen. Der Teig ist schnell angerührt und kommt ganz ohne Hefe aus. Mit diesem Rezept steht dem köstlichen Brot nichts mehr im Wege:

 

Eiweißbrot Rezept – Zutaten für ein Brot:

 

Eiweißbrot Rezept – Schritt 1:

Eier trennen
Das Eigelb lässt sich gut für andere Rezepte verwenden, Foto: Food & Foto Experts

Eier trennen. Mandeln, Leinsamen, 4 EL Weizenkleie, Mehl, Backpulver und Salz mischen. Quark und Eiweiß zufügen und mit den Knethaken des Rührgerätes zum glatten Teig verkneten.

 

Eiweißbrot Rezept – Schritt 2:

Kastenform mit Papier auslegen
Dank Backpapier löst sich das Eiweißbrot später prima aus der Form, Foto: Food & Foto Experts

Den Boden einer Kastenform (25 cm lang; 1,8 l Inhalt) mit Backpapier auslegen, die Form mit ­Wasser einstreichen und mit 1–2 EL Weizenkleie ausstreuen. Teig in die Form füllen, mit Kürbis- und Sonnen­blumenkernen oder Weizenkleie bestreuen.

 

Eiweißbrot Rezept – Schritt 3:

Eiweißbrot aus Kastenform stürzen
Beim Stürzen ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt, Foto: Food & Foto Experts

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten backen. Brot 10–15 Minuten in der Form ruhen lassen, dann an den Rändern lösen und vorsichtig aus der Form stürzen. Brot auskühlen lassen.

 

Woraus besteht Eiweißrot?

Ganz wenig Kohlenhydrate und ganz viel Eiweiß – das macht das perfekte Eiweißbrot aus! Die Proteine rühren vom Quark und dem Eiklar her. Durch diese hält das Brot, im Vergleich zu normalem Brot mit vielen Kohlenhydraten, länger satt, hat aber durch die gemahlenen Mandeln die ein oder andere Kalorie mehr.

 

Eiweißbrot Rezept mit Möhren

Möhrenbrot ist dafür bekannt besonders saftig zu sein und bei längerer Lagerung zu bleiben! Deshalb machen sich Möhrenraspel auch im Rezept für Eiweißbrot besonders gut. Füge nach dem unterrühren des Quarks einfach 2 klein geraspelte Möhren hinzu und vermenge sie gründlich mit dem übrigen Teig.

 

Rezepte

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved