Low Carb-Muffins backen - das beste Rezept

Janine Dauer

Naschen muss nicht zur Sünde werden: Diese leckeren Low Carb-Muffins kommen ohne üblichen Haushaltszucker und Mehl aus! Wie einfach sie zu backen sind, zeigen wir dir Schritt für Schritt.

Birkenzucker, auch Xylit genannt, verfügt über die gleiche Süßkraft wie normaler Zucker, gewinnt allerdings den Kalorien-Vergleich - mit 40% weniger Kalorien. Neben Muffins eignet sich das alternative Süßungsmittel auch sehr gut für andere süße Rezepte wie Desserts und Gebäck.

 

Zutaten für 12 Low Carb-Muffins:

 

Low Carb-Muffins - Schritt 1:

Eier trennen und dem Eiklar eine Prise Salz hinzugeben. Anschliessend zu festem Eischnee schlagen.

 

Low Carb-Muffins - Schritt 2:

Rapsöl dazugeben
Statt Rapsöl kannst du auch Sonnenblumöl für die Low Carb-Muffins verwenden, Foto: lecker.de

Eigelb, Joghurt, Zitronensaft und Rapsöl unterheben und gut verrühren. Birkenzucker dazugeben, weiter verrühren.

 

Low Carb-Muffins - Schritt 3:

Gemahlene Mandeln mit dem Backpulver gut vermischen und unter die Masse heben. 

 

Low Carb-Muffins - Schritt 4:

Muffins verzieren
Die natürliche Süße der Heidelbeeren passt gut zu den Muffins, Foto: lecker.de

Teig in die Förmchen geben und nach Belieben mit Beeren, wie beispielsweise Heidelbeeren oder Schokoraspeln verzieren.

Im Backofen bei 180° Unter- und Oberhitze 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Auskühlen lassen.

 

Low Carb-Muffins - lecker variieren:

Für köstliche Muffins kannst du übrigens statt Birkenzucker auch Kokosblütenzucker oder den Zuckerersatz Erythrit verwenden. Beide haben eine ähnliche Süßkraft. Wenn du keinen  Joghurt griffbereit hast, greif einfach stattdessen zu 200 g Quark, der lässt deine Muffins ebenfalls wunderbar saftig werden.

Für eine exotische Note sorgst du mit Kokosmehl. Dafür ersetzt du im Rezept einen Teil der gemahlenen Mandeln durch Kokosmehl. Auch eine gute Idee - Low Carb-Muffins mit  Apfel: Dazu einen Apfel schälen, entkernen, vierteln und die Stücke grob reiben. Dann mit dem Eigelb, Joghurt, Zitronensaft und Rapsöl verrühren, wie im zweiten Schritt des Rezepts beschrieben. Zusätzlich kannst du noch einen halben Teelöffel Zimt dazugeben.     

 

Noch mehr Ideen zum Low Carb-Backen findest du hier: 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved