Erbsen-Koriander-Suppe

Aus LECKER 6/2014
3.57143
(7) 3.6 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 2 EL   Sonnenblumenöl  
  • 500 g   TK-Erbsen  
  • 5 EL   Weißwein  
  • 600 ml   Geflügelfond (Glas) 
  •     Salz, Pfeffer, Zucker  
  • 1   Bund/Töpfchen Koriander  
  • 150 g   Schlagsahne  
  • 2 EL   Crème fraîche  
  • 1–2 TL   Limettensaft  

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. 350 g gefrorene Erbsen zugeben. Mit Weißwein und Fond ablöschen, aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Zugedeckt ca. 8 Minuten köcheln.
3.
Koriander waschen, trocken schütteln und einige Stiele beiseitelegen. Rest Koriander mit den zarten Stielen grob klein schneiden. Koriander, Sahne und Crème fraîche zur Suppe geben. Mit einem Stabmixer fein pürieren und durch ein Sieb streichen.
4.
Die restlichen Erbsen zugeben und ca. 2 Minuten erwärmen. Mit Salz, 1 Prise Zucker und Limettensaft abschmecken. Vom übrigen Koriander Blättchen abzupfen und darüberstreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 620 kcal
  • 21 g Eiweiß
  • 39 g Fett
  • 39 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved