close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Filetsteaks mit Apfelspinat

Aus LECKER-Sonderheft 1/2010
0
Gib die erste Bewertung ab!
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   junger Spinat  
  • 1   kleine Zwiebel  
  • 1   mittelgroßer Apfel  
  • 4 EL   Kräuterbutter  
  •     Zucker  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1 kg   Rinderfilet (aus der Mitte) 
  • 2 EL   Öl  
  •     Meersalz  
  •     grober Pfeffer (z. B. aus der Sansibar) 
  •     langer Pfeffer zum ­Garnieren 
  •     Alufolie  

Zubereitung

35 Minuten
einfach
1.
Spinat verlesen, putzen, waschen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Apfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Die Kräuterbutter schmelzen. Zwiebel und Apfel darin andünsten.
2.
Mit 2 Prisen Zucker bestreuen und 3–4 Minuten dünsten. Spinat unterheben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.
3.
Filet trocken tupfen und in 4 Steaks à ca. 5 cm Dicke schneiden. Öl in einer Pfanne stark erhitzen. Steaks darin erst von jeder Seite 1–2 Minuten braten. Auf mittlere Hitze herunterschalten. Dann pro Seite für ein rosa gebratenes Steak (medium) 3–4 Minuten weiterbraten.
4.
Mit Meersalz und grobem Pfeffer würzen. In Alufolie wickeln und 3–4 Minuten ruhen lassen.
5.
Steaks mit dem Apfelspinat anrichten. Evtl. mit langem Pfeffer garnieren. Dazu schmecken Röstkartoffeln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 320 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved