Gorgonzolasauce

3.666665
(6) 3.7 Sterne von 5

Mit seinem würzigen, intensiven Aroma und der sahnigen Konsistenz eignet sich der norditalienische Blauschimmelkäse hervorragend für cremige Saucen und Dips. Wie du in wenigen Schritten perfekte Gorgonzolasauce wie vom Italiener zubereitest, erklären wir dir in unserem einfachen Rezept!

Gorgonzolasauce - würziger Allrounder

Gorgonzolasauce passt besonders toll zu Pasta, Gnocchi, Gemüse oder Fleisch, und verleiht Aufläufen und Gratins eine kräftige aromatische Note. Aber auch frisch gebackenes Brot, wie zum Beispiel Baguette, tunken wir gerne in die Blauschimmelsauce.

Welchen Gorgonzola nimmt man für Gorgonzolasauce?

Gorgonzola hat mindestens 48 % Fett i. Tr., es gibt aber auch Sorten mit 50 % Fett i. Tr. und mehr. Für Gorgonzolasauce gilt: Je höher der Fettgehalt des Käses, desto cremiger und leckerer wird die Sauce später. Achte beim Einkauf auch darauf, dass du zur würzigen und nicht zur milden Variante greifst. Wir empfehlen einen Gorgonzola piccante. Diese Sorte schmeckt dank einer Reifezeit von mindestens 90 bis 100 Tagen sehr würzig und pikant, was der Gorgonzolasauce ihren typischen, unvergleichlichen Geschmack verleiht.

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 TL   Butter  
  • 200 ml   Sahne  
  • 150 g   Gorgonzola  
  •     Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss  

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Knoblauch schälen und fein hacken. Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen, Knoblauch darin bei mittlerer Hitze dünsten.
2.
Sahne dazu gießen und erhitzen. Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und in die warme Sahne geben. Unter Rühren aufkochen bis sich der Käse vollständig aufgelöst hat und die Soße cremig geworden ist. Wenn die Sauce etwas zu dickflüssig ist, einfach noch etwas Sahne, alternativ Nudelwasser oder Gemüsebrühe, hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved