Grießflammeri mit Rhabarber on the Road

Aus LECKER 4/2020
3.625
(8) 3.6 Sterne von 5

Schmeckt nach Frühjahrsurlaub bei Omi in Kindheitstagen: Der luftige Grießpudding mit süß-saurem Rhabarber-Kompott sorgt auch heute noch für Wohlfühlmomente. Zum Mitnehmen oder lauwarm genießen.

Zutaten

Für  Personen
  • 500 ml   Milch  
  • 3 EL + 100 g   Zucker  
  • 50 g   Weichweizengrieß  
  • 1   Ei (Gr. M) 
  •     Salz  
  • 5 EL   Schlagsahne  
  • 500 g   Rhabarber  
  • 200 ml   Rhabarbernektar  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  • 1 EL   Speisestärke  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Milch und 2 EL Zucker auf­kochen. Grieß unter Rühren einstreuen. Kurz aufkochen, vom Herd ziehen und zugedeckt ca. 5 Minuten quellen lassen.
2.
Ei trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 1 EL Zucker und 1 Prise Salz einrieseln lassen. Eigelb und Sahne verquirlen. Unter den Grießbrei rühren. Den Eischnee unterheben. In eine Schale füllen, abkühlen lassen.
3.
Inzwischen den Rhabarber ­putzen, waschen und in Stücke schneiden. Mit 100 g Zucker, Rhabarbernektar sowie Vanille­zucker in einem Topf aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln. Stärke und 3 EL Wasser glatt rühren. In das Kompott rühren und ca. 1 Minute köcheln. Das Kompott warm oder kalt mit dem Grieß­flammeri anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 390 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 63 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved