Hochzeitstorte

Hochzeitstorte Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 8   Eier (Größe M) 
  • 215 Zucker 
  • 2 Päckchen  Bourbon Vanillezucker 
  • 100 Mehl 
  • 100 Speisestärke 
  • 1/2 TL  Backpulver 
  • 450 Puderzucker 
  • 900 Marzipan-Rohmasse 
  •     rote Lebensmittelfarbe 
  • 1   Eiweiß 
  • 8 EL  Mandellikör (Amaretto) 
  • 300 Walnusskerne 
  • 750 Schlagsahne 
  • 250 Aprikosen-Konfitüre 
  •     Backpapier 
  •     Zucker 
  • 1   großer Gefrierbeutel 

Zubereitung

210 Minuten
leicht
1.
2 Springformen (24 cm Ø + 18 cm Ø) am Boden mit Backpapier auslegen. Eier trennen und das Eiweiß in eine große Schüssel geben. Eiweiß steif schlagen und zum Schluss 200 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelbe nach und nach zufügen und unterschlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig unterheben. Biskuitmasse in beide Formen verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) backen (kleine Form ca. 30 Minuten, große Form ca. 35 Minuten). Böden in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen und die Böden am besten über Nacht vollständig auskühlen lassen. Inzwischen für die Rosen 50 g Puderzucker auf eine Arbeitsfläche sieben und mit 150 g Marzipan-Rohmasse verkneten. Mit roter Lebensmittelfarbe rosa einfärben. Marzipan zu Rollen von 1-1 1/2 cm Ø formen. Gleichmäßige Stücke abschneiden und einige zu spitzen Kegeln (Knospen) formen. Restliche Stücke zu Kugeln formen und auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche zu hauchdünnen Blättern ausrollen. Mit einer Palette von der Arbeitsfläche abnehmen und nacheinander um die Kegel herumlegen. Dabei von unten jeweils leicht andrücken und die Oberkanten der Blätter nach außen streichen. Rosen einige Stunden, am besten über Nacht, trocknen lassen. Getrocknete Rosen an den Spitzen mit Eiweiß bestreichen und sofort in Zucker wenden. (Restliches Eiweiß gut abdecken und beiseite stellen) Kurz trocknen lassen und die Stielenden der Rosen glatt schneiden. Die Biskuitböden jeweils zweimal durchschneiden und die Böden mit Likör beträufeln. Walnüsse mahlen. Sahne, restlichen Vanillezucker und Zucker steif schlagen. Walnüsse unter die Sahne heben. Beide Böden mit der Walnusssahne füllen und kühl stellen. Konfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und die Torten rundherum mit Konfitüre bestreichen. Restliche Marzipan-Rohmasse mit 200 g gesiebten Puderzucker verkneten. Einen großen Gefrierbeutel aufschneiden, mit Puderzucker bestäuben und ca. 2/3 der Masse darauf zu einem großen Kreis von 45-50 cm Ø ausrollen. Mit der Folie über die große Torte legen, Folie abziehen und das Marzipan rundherum gut andrücken. Überstehende Marzipanmasse rundherum abschneiden und mit dem Rest wieder verkneten. Restliches Marzipan zu einem Kreis von ca. 40 cm Ø ausrollen und die kleine Torte damit überziehen. Überstehendes Marzipan abschneiden und anderweitig verwenden. Restliche Konfitüre nochmals erwärmen und auf die Mitte der großen Torte streichen. Die kleine Torte daraufsetzen und leicht andrücken. Restlichen Puderzucker und Eiweiß zu einem dicken Guss verrühren. Evtl. etwas Wasser zufügen wenn der Guss zu dick ist. Guss portionsweise in einen kleinen Spritzbeutel (Deko-Set von Kaiser oder einem gefalteten Spritzbeutel) geben. Torte mit Schleifen, Girlanden, Tuffs und Punkten nach Belieben verzieren. Mit dem restlichen Guss Rosen auf die Torte kleben und alles gut trocknen lassen. Ergibt 28-30 Stücke
2.
Bei 30 Stück:

Ernährungsinfo

29 Stücke ca. :
  • 460 kcal
  • 1930 kJ
  • 8g Eiweiß
  • 27g Fett
  • 44g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved