Es wird bunt

Ostereier bemalen - kreative Ideen für Groß und Klein

Die Osterfeiertage stehen vor der Tür! Zeit zum Ostereier bemalen. Wir zeigen die schönsten Ideen, besten Tipps und passendes Zubehör für ein buntes Osternest – für Kinder und Erwachsene.

Die Osterfeiertage stehen vor der Tür! Zeit zum Ostereier bemalen. Wir zeigen dir die schönsten Tricks und Bastelideen!
Ostereier bemalen ist gerade mit Kindern ein riesen Spaß! Foto: istock/golero
Auf Pinterest merken

Egal ob mit Acrylfarben- und stiften, Farbtüchern oder sogar Nagellack – die Möglichkeiten, Ostereier zu bemalen sind unendlich. Wir zeigen euch, wie ihr ganz bequem und einfach kleine Kunstwerke zaubern könnt und was ihr dafür benötigt. Für kunterbunt gefärbte Eier und viel Freude beim Anmalen!

Redaktions-Liebling: Osterbemal-Set mit Maschine

Wenn ihr die Eier vorher nicht einfärben möchtet, sondern gleich bunt drauflosmalen wollt, empfehlen wir euch diese Eiermalmaschine. Dort wird ein Hühnerei eingeklemmt und dann mit den im Set enthaltenen Markern bemalt. Alternativ könnt ihr natürlich auch eigene Pinsel und Farbe benutzen. Ein großer Vorteil ist, dass keine Farben wild herumspritzen. Garantiert ein riesengroßer Spaß für die ganze Familie und ein tolles Ostergeschenk!

Werde kreativ: Alles, was du zum Eier bemalen brauchst

Ob mit Lebensmittelfarbe, Acryl, aus alten Kleiderstoffen oder mit Wachs: Dem Frühstücksei kannst du so ziemlich jedes bunte Farbenkleid verpassen, damit es sich im Osternest sehen lassen kann. Wir zeigen, welche Materialien und Tricks dir zu einer schönen Zeit mit Freunden und Familie beim Ostereier dekorieren verhelfen – viel Spaß!

Ostereier bemalen: Mit diesen Farben ein Kinderspiel

Jeder, der Kinder hat, kennt’s – wenn die Kleinen kreativ werden, wird’s auch schnell mal chaotisch. Deswegen lautet unser Motto: Keep it simple! Am besten verwendest du trotzdem eine geeignete Unterlage, damit auch ja nichts schiefgeht. Wir können zum Beispiel diese Maltischdecke empfehlen!

Nachdem alles gut vor Klecksen und Spritzern abgesichert ist, könnt ihr mit dem Färben starten. Für Kleinkinder empfehlen wir als Grundierung klassische Eierfarben und eher keine ausgefallenen Ideen. Ein schönes, gleichmäßiges Ergebnis erhältst du zum Beispiel mit diesen Eierfarben von Heitmann. Wenn dir Pastelltöne besser gefallen, kannst du die Farben auch im praktischen Doppelpack oder nur in Pastelltönen kaufen, wobei du für braune Eier eher kräftigere Farben nehmen solltest.

Wenn die Eier ein ganz besonderer Hingucker im Osternest sein sollen, brauchst du auf jeden Fall diese Glitzer-Farben! Mit diesen speziellen Funkel-Elementen verziert, bringt ihr jedes Osternest zum Erleuchten. Aber Achtung, nicht, dass die Eier im Versteck so schneller gefunden werden.

Ostereier verzieren: Mit diesen Tools zu einzigartigen Kunstwerken

Jetzt liegt es an dir: Entweder du lässt die Eier schlicht gefärbt, oder du verzierst sie noch weiter. Vor allem für Kinder ist das Bemalen eine tolle Idee und ein absolutes Highlight. Alles, was du dazu brauchst, sind Fineliner oder andere deckende Stifte (Achtung: Wenn die Eier zum späteren Verzehr geeignet sein sollen, achte unbedingt auf die Inhaltsstoffe der Stifte!). Besonders gut zum Zeichnen und Bemalen sind die Acrylstifte von Beager. Mit 30 verschiedenen Farben könnt ihr euch richtig kreativ austoben und bunte Ostereier zaubern.

Alternativ kannst du auch sehr gut Filzstifte, Dekomarker oder einen schwarzen wasserfesten Stift von Edding verwenden, da sie vor allem kleinere Kinder gut greifen können.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vorbereitung: Ausgeblasene Eier

Sind die Eier nicht zum Verzehr gedacht, sondern einfach als Deko für den Osterstrauch oder die Wohnung, musst du die Eier zuallererst ausblasen. Ausgeblasene Eier können nicht verderben und eignen sich demnach wunderbar als Osterschmuck, der lange genutzt und in den Folgejahren wieder herausgeholt werden kann. 

So geht's:

  • Als Basis verwendest du weiße Ostereier, die du mit einer spitzen Nadel auf beiden Seiten anbohrst

  • Mithilfe eines Schaschlikspießes vergrößerst du ganz vorsichtig die Löcher auf beiden Seiten. 

  • Jetzt kommt entweder ein Strohhalm zum Einsatz oder du pustest den Inhalt deines Ostereies vorsichtig in eine Schüssel (nicht wegwerfen, daraus kannst du zum Beispiel noch lecker Omelett oder Rührei machen)

Alternativ kannst du auch zu einer Hilfe greifen, wenn du Angst vor zu viel Kleckereien hast. Hierfür empfehlen wir den Puste-Meister von Heitmann.

Ostereier gestalten: Coole Ideen mit Wasserfarben

Ostereier mit Wasserfarben zu gestalten und zu bemalen, ist kinderleicht und kann am Ende trotzdem wunderschön aussehen. Dazu musst du deine Ostereier nicht weiter vorbereiten, wie beispielsweise grundieren oder Ähnliches – einfach loslegen: Alles, was du dazu brauchst, sind neben einer kleinen Auswahl verschiedener Pinsel noch ein Tuschkasten. Für diese Technik solltest du am besten weiße Hühnereier besorgen, damit die Farben auch richtig schön zur Geltung kommen. Jetzt können die ausgeblasenen Ostereier bemalt und kreativ verziert werden!

Ostereier bemalen - 5 kreative Ideen für deine Osterdeko
Und so schön kann es am Ende aussehen: Süße Muster, gezaubert aus Wasserfarben und Deckweiß! Foto: Remains/iStock

DIY-Ideen: Glitzer-Party im Osternest

Du magst es generell etwas glanzvoller? Dann haben wir einen super genialen Trick für dich, wie du richtig schicke Glitzer-Eier zaubern kannst. Dagegen erblasst garantiert jede Discokugel! Diese Variante eignet sich eher für Deko-Eier, da die Glitzerpartikel sich beim Schälen ablösen können und so aus Versehen mitgegessen werden.

Das brauchst du zum Verzieren und Basteln mit Glitzer:

Sprühkleber, Glitzerpartikel, eventuell Eierfarbe, einen Schaschlikspieß und eine kleine Schüssel.

Und so geht's

  • Je nach gewünschter Farbe des Glitzers, kannst du das Ei vorab färben oder bemalen. Das kann die Farb-Intensität noch verstärken.
  • Aufgespießt auf einem Schaschlikspieß lässt du es jetzt trocknen, bevor du mit dem Basteln fortfährst.
  • Dann besprühst du dein Osterei rundherum mit Sprühkleber.
  • Und tauchst es jetzt - ganz nach Geschmack entweder halb oder komplett - in die Glitzerpartikel.
  • Anschließend lässt du es immernoch aufgespießt trocknen, bis alles fest ist und schon bist du fertig!

Upcycling-Ideen: Spitzen-Eier

Diese süße Deko-Idee ist im wahrsten Sinne des Wortes spitze. Denn nach dem Einfärben mit simpler Eierfarbe, werden sie mit einem süßen Bändchen verziert, etwa geformt aus dem Vintage Spitzenband von ToBeIt. Romantisch, edel und einfach ein absoluter Hingucker! Am besten kleben die Stoffteile mit ein paar kleinen Punkten aus der Heißklebepistole.

Ostereier bemalen Spitze
So edel können Ostereier bemalt und mit Spitze verziert aussehen. Foto: iStock/Probuxtor

Als Upcycling-Idee kannst du die Eier stattdessen auch mit einem schönen Geschenkband verzieren, das von Weihnachten, Geburtstagen oder sonstigen Feiertagen übrig geblieben ist, sodass es nicht in den Müll wandern muss.

Zum Verzehr: Gekochte Eier dekorieren

Die perfekte Idee für Erwachsene und Kinder: Ostereier mit Wachsmalstiften bzw. Ölpastellkreide bemalen! Alles, was du dazu brauchst: Ausgeblasene oder hartgekochte Eier und schöne Wachsmalstifte, die sich, gemischt mit etwas Wasser, schön auf der Eierschale verteilen lassen. Richtig gute Ergebnisse bekommst du zum Beispiel mit diesem Wachsmalstifte-Set von Artecho mit 48 richtig schönen Farben.

Anleitung: So gelingt es

  1. Hierzu nimmst du am besten hartgekochte, weiße Eier (schnell und supereinfach geht's mit einem Eierkocher).

  2. Die Wachsmaler kannst du entweder komplett einschmelzen oder mit dem Föhn leicht an der Spitze erhitzen, je nachdem ob du lieber mit dem Pinsel oder dem Wachsmalstift malen möchtest. Wichtig ist nur, dass das Wachs auf dem Ei flüssig ist. Wenn du gekochte Eier verwendest, reicht die Hitze vom Kochen schon aus – vorausgesetzt du bemalst das Ei direkt.

  3. Dann grundierst du deine Eier mit einer Farbe und bemalst dein Osterei wie es dir gefällt.

Ostereier verzieren: Weitere DIY-Ideen

Natürlich dürfen Osterhasen im Nest nicht fehlen! Diese Häschen sehen nicht nur süß aus, sie sind auch kinderleicht zu machen! 

Alles was du dazu brauchst:

Und so geht's

  • Färbe die Eier zur Hälfte mit der Pastell-Farbe.

  • Dann kannst du mit dem Acrylstift den Kragen zeichnen. Du kannst danach noch Knöpfe, Ketten, Krawatten, Fliegen oder andere Muster aufmalen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

  • Dann braucht dein Osterhase noch ein Gesicht. Male dazu ein kleines Schnäuzchen und Augen und für das besondere Highlight, kannst du ihm mit dem rosafarbenen Stift noch kleine Bäckchen verpassen.

  • Jetzt fehlen nur noch die Ohren und fertig ist die süße Deko!

Die sorbische Art: Ostereier zu Ostern mit Wachs verzieren

Osterprofis hergehört: Die sorbische Art, Ostereier zu bemalen, ist ein traditioneller Brauch der Sorben, bei dem die Eier erst angemalt und dann mit bunten Mustern verziert werden. Die Muster sollen magische Effekte auf denjenigen haben, dem das Ei geschenkt wird. Die einfachste Art, sorbische Ostereier selbst zu basteln, ist die sogenannte Bossiertechnik.

Dabei wird das Ei mit buntem, flüssigem Wachs und einer Feder beschmückt. Für den Anfang kannst du dafür aber auch einen Schaschlikspieß, Zahnstocher oder ein Dotting Tool verwenden. Die schönen Muster erfordern zwar etwas Fingerspitzengefühl und Kleinstarbeit, lohnen sich dafür aber im Osternest und macht Kindern und Erwachsenen garantiert eine Freude!

Das brauchst du sonst noch

  • gekochte oder ausgepustete Eier
  • ein Teelicht oder eine kleine Kerze
  • Buntwachsstifte mit Bienenwachs
  • kleine Näpfchen für jede Farbe des flüssigen Wachses, die du über die Kerze stellen kannst (perfekt eignet sich zum Beispiel dieser Mini-Schmelztiegel)

Die besten Tools im Überblick:

Anleitung: So geht's

  1. Schritt: Zerkleinere die Bienenwachsstifte und schmilz jede Farbe jeweils in einem Tiegel.
  2. Dann kannst du auch schon direkt kreativ werden: Zeichne mit dem Wachs und der Feder oder dem Dotting Tool ein Muster oder Formen auf deine Eier. Je bunter und kleinteiliger, desto schöner. 

Idee: Ostereier mit Nagellack bemalen

In so ziemlich jedem Haushalt vorhanden und super praktisch zum Ostereier bemalen ist Nagellack. Damit kannst du schöne marmorierte Eier zaubern, indem du drei verschiedene Nagellacke verwendest und deine Ostereier damit bemalst. Wie das geht und was du dafür brauchst, erklären wir dir hier.

Die wichtigste Zutat: Nagellack! Drei verschiedene Farben reichen für circa zwölf Ostereier. Wenn du keinen mehr zu Hause hast, empfehlen wir dir dieses Set. Du erhältst 48 verschiedene Farben, die perfekt zum Basteln und Eier verzieren geeignet sind.

Das wird gebraucht:

  • Ausgespustete, weiße Ostereier
  • Eine Schüssel lauwarmes Wasser
  • Schaschlikspieße oder Zahnstocher
  • Apfelessig

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Gib circa zwei Esslöffel Apfelessig in das lauwarme Wasser und vermische beides gut miteinander.
  2. Dann tröpfelst du die Nagellack-Farben deiner Wahl in die Schüssel. Dabei schwimmt der Nagellack immer auf der Oberfläche.
  3. Mit einem Schaschlikspieß kannst du jetzt ganz vorsichtig Muster in den Nagellack ziehen und die Farben miteinander verbinden. Rühre dabei jedoch nicht zu stark um, sonst vermischen sich die Farben und der Marmor-Effekt geht verloren.
  4. Jetzt tunkst du dein Ei ganz nach Belieben halb oder komplett in die Schüssel ein. Am besten klappt das, indem du das Ei vorher aufspießt.
  5. Trocknen lassen und voilà, fertig ist das Lack-Ei!

Tipp: Eier-Farbe aus Lebensmitteln zaubern

Auch ohne Filzstifte, Acrylfarben und Pinsel gelingt es, Ostereiern den gewissen Farbklecks zu verpassen – mit herkömmlichen Lebensmitteln, die du sicherlich Zuhause hast. So kannst du beispielsweise die Eier in roter Zwiebelschale kochen, damit die weiße Schale einen rötlich-braunen Anstrich bekommt. Anschließend ein wenig mit Speiseöl bepinselt, verleihst du den Ostereiern einen herrlichen Glanz. Außerdem verleiht die Zwiebel dem Ei einen besonders köstlichen Geschmack.

Auch in Roter Bete kannst du Eier kochen, nachdem das rote Gemüse lang genug (30 bis 34 Minuten) gekocht hat. Für weitere zehn Minuten gibst du die Eier zum Beete-Sud hinzu und lässt sie bei schwacher Hitze köcheln und so die schöne Farbe annehmen.

Wissenswertes zum Eier bemalen

Wie der Name schon sagt: zu Ostern! Damit du pünktlich zu Ostern bunte Eier hast und diese zum Brunch auch noch gut schmecken, solltest du sie frühestens eine Woche und spätestens (damit Ostern stressfrei bleibt) einen Tag vor dem Fest färben. Verschiedene Ideen für DIY-Ostereier haben wir dir hier vorgestellt – viel Spaß beim Ausprobieren und natürlich auch mit den bemalten Ostereiern!

Wieso ausgerechnet der Osterhase die Eier bringt, ist ein großes Mysterium. Fakt ist aber: Das Osterei hat eine christliche Symbolik. Das Schlüpfen des Kükens soll an die Auferstehung Jesu am Ostersonntag erinnern. 

Übrigens: Das Osterlamm darf neben bemalten Ostereiern natürlich auch nicht fehlen. Hier findest du die besten Osterlamm-Backformen!