Indisches Hähnchen-Curry mit Reis

3.61905
(21) 3.6 Sterne von 5

Zutaten

Für  Portionen
  • 1 kg   (6–8 Stück) Hähnchen-Oberkeulen ohne Haut  
  • 3 EL   Tikka Masala Tandoori-Paste  
  • 2   Zwiebel  
  • 2   Tomaten  
  • 2 EL   Öl  
  • 300 g   Basmati-Reis  
  • 50 g   Sultaninen  
  • 700 ml   Hühnerbrühe  
  • 4 Stiel(e)   Koriander  
  •     Alufolie  

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Hähnchen trocken tupfen und in einer Schüssel mit Tandoori-Paste vermengen. Abgedeckt über Nacht kalt stellen.
2.
Am nächsten Tag Zwiebeln schälen, fein würfeln. Tomaten waschen, trocken reiben, vierteln und entkernen. Fruchtfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchen darin unter Wenden portionsweise jeweils ca. 8 Minuten anbraten, herausnehmen.
3.
Zwiebel in Bratfett ca. 3 Minuten andünsten. Reis zugeben und gut verrühren. Tomaten und Sultaninen unterrühren. Reis in eine große ofenfeste Auflaufform (ca. 2,5 Liter Inhalt) füllen.
4.
Hähnchen auf den Reis legen und mit Brühe übergießen. Auflaufform mit Folie abdecken und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 45 Minuten garen. Aus dem Ofen nehmen und abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.
5.
Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Curry mit Koriander garnieren. Dazu schmeckt Naturjoghurt.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 690 kcal
  • 2890 kJ
  • 43 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 72 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved