Kartoffel-Käse-Terrine mit Pinienkernen

Aus kochen & genießen 4/2009
Kartoffel-Käse-Terrine mit Pinienkernen Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 1 kg  mehlig kochende Kartoffeln 
  • 120 Pinienkerne 
  • 50 Parmesankäse 
  • 1/2 Bund  Basilikum 
  • 15 Stiel(e)  Thymian 
  • 100 Schlagsahne 
  • 1 EL  Kartoffelstärke 
  • 150 Ziegenfrischkäse 
  • 50 weiche Butter 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Öl 
  • 25   Papiermanschetten 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser ca. 20 Minuten garen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett ca. 5 Minuten rösten. Parmesan reiben. Kräuter waschen, trocken schütteln, etwas zum Garnieren zurücklassen. Übrige Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Eine quadratische Springform (24 x 24 cm) einölen und Pinienkerne auf dem Boden verteilen. Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken und pellen. Kartoffeln in eine Rührschüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Sahne und Stärke verrühren und aufkochen. Kräuter, Käse, Butter und Sahne unter die Kartoffelmasse rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffelmasse in die Form füllen. Mindestens 2 Stunden, besser aber über Nacht, kalt stellen. Mit einem Messer vom Rand der Form lösen, Springformrand entfernen und die Terrine stürzen. In 25 Stücke schneiden und die Stücke in Papiermanschetten setzen. Auf einem Brett anrichten und mit Basilikum und Thymian garnieren
2.
Wartezeit ca. 2 Stunden

Ernährungsinfo

25 Stücke ca. :
  • 120 kcal
  • 500 kJ
  • 4g Eiweiß
  • 8g Fett
  • 7g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pretscher, Tillmann

Im Sommer
Im Herbst
Rund ums Rezept
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved