Kartoffel-Kürbis-Gulasch mit Röstzwiebelkoteletts

Aus kochen & genießen 9/2013
5
(1) 5 Sterne von 5
Kartoffel-Kürbis-Gulasch mit Röstzwiebelkoteletts Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1   kleiner Hokkaidokürbis (ca. 550 g) 
  • 3   Zwiebeln 
  • 2–3   Knoblauchzehen 
  • 500 Tomaten 
  • 1 kg  vorwiegend festkochende Kartoffeln (z. B. Laura) 
  • 2–3 EL  Öl 
  • 1 EL  Tomatenmark 
  • 1   gestr. EL Mehl 
  •     Salz, Pfeffer 
  •     Zucker 
  •     Edelsüßpaprika 
  • 1 EL  Gemüsebrühe 
  • 4   Schweinekoteletts (à ca. 200 g) 
  • 2 EL  Butterschmalz 
  • 2 EL  Butter 
  • 100 Röstzwiebeln 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Kürbis putzen, waschen und mit Schale grob würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Tomaten waschen und in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln.
2.
Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Kartoffeln und Kürbis zufügen, kurz mitbraten. Tomaten zufügen. Tomatenmark einrühren. Mehl darüberstäuben, kurz anschwitzen.
3.
Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Edelsüßpaprika würzen. 1⁄2 l Wasser angießen, aufkochen und Brühe einrühren. Zugedeckt 25–30 Minuten köcheln.
4.
Fleisch waschen und trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Koteletts darin von jeder Seite 5–6 Minuten braten. Kurz vor Ende der Bratzeit Butter und Röstzwiebeln zufügen, Koteletts darin wenden.
5.
Alles anrichten. Getränketipp: Bier.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 730 kcal
  • 44 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 56 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved