Kirsch-Rhabarberschnecken mit Zuckerguss

Aus LECKER 4/2013
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 300 ml   Milch  
  • 1⁄2 Würfel (21 g)  Hefe  
  • 500 g   + etwas Mehl  
  • 50 g   Zucker, Salz  
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 75 g   weiche Butter  
  • 1 Glas (340 g)  Kirsch-­Rhabarber-Konfitüre  
  • 100 g   Puderzucker  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  •     Backpapier  

Zubereitung

75 Minuten
einfach
1.
Milch lauwarm erwärmen. Hefe hineinbröckeln und darin auf­lösen. 500 g Mehl, Zucker, 1 Prise Salz, Ei und Butter in eine Schüssel geben. Hefemilch zugießen. Mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.
2.
Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
3.
Konfitüre erwärmen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den sehr weichen Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und rechteckig (ca. 20 x 50 cm) ausrollen. Konfitüre gleichmäßig daraufstreichen, dabei einen ca. 1 cm breiten Rand lassen.
4.
Teig von der Längsseite her aufrollen und in ca. 16 Scheiben schneiden. Schnecken auf die Bleche legen, etwas flacher drücken, Teigenden andrücken. Ca. 15 Minuten gehen lassen.
5.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). Schnecken im heißen Ofen 10–12 Minuten backen. Her­ausnehmen und etwas abkühlen lassen. Puderzucker, Zitronensaft und 1–2 EL Wasser zu einem Guss verrühren.
6.
Auf die lauwarmen Schnecken streichen und trocknen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 260 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 5 g Fett
  • 48 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved