Klassische Herzogin-Kartoffeln

Aus LECKER 11/2006
Klassische Herzogin-Kartoffeln Rezept

Die zarten Herzoginkartoffeln sind ein Klassiker der französischen Küche, der sich, wie viele andere Kartoffel-Rezepte, auch bei uns großer Beliebtheit erfreut. Ihr typische Form bekommen die Herzoginkartoffeln, in dem man den Teig aus Kartoffeln, Eigelb, Butter und Muskat mithilfe eines Spritzbeutels auf ein Backblech spritzt. Anschließend werden sie im Ofen goldbraun gebacken.

Zutaten

Für Personen
  • 1 kg  mehlig kochende Kartoffeln 
  •     Salz 
  • 4   Eigelb (Größe M) 
  • 3 EL  Butter 
  • 7 EL  Milch 
  •     geriebene Muskatnuss 
  •     Backpapier 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen, waschen, halbieren und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Kartoffelwasser abgießen und Kartoffeln auf der noch heißen Kochstelle trocken schwenken. Durch eine Kartoffelpresse drücken.
2.
3 Eigelb, Butter und 5 Esslöffel Milch unterrühren und mit Salz und Muskat abschmecken. In einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und ca. 18 Herzoginkartoffeln auf das Blech spritzen. 1 Eigelb mit 2 Esslöffel Milch verquirlen und die Kartoffeln vorsichtig damit bestreichen.
3.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 280 kcal
  • 1170 kJ
  • 8g Eiweiß
  • 13g Fett
  • 31g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved