Koreanisches Tatar mit pochiertem Ei

Aus LECKER 12/2014
0
(0) 0 Sterne von 5
Koreanisches Tatar mit pochiertem Ei Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1   Knoblauchzehe 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 500 Rinderfilet 
  • 5–6 EL  Sojasoße 
  • 4 EL  geröstetes Sesamöl 
  • 200 weißer Rettich 
  • 4   Lauchzwiebeln 
  • 2   Stangen Zitronengras 
  • 50 geröstete gesalzene Erdnusskerne 
  • 3 EL  Essig 
  • 4   sehr frische Eier (Gr. M) 

Zubereitung

50 Minuten
einfach
1.
Knoblauch schälen, grob hacken, mit etwas Salz bestreuen und mithilfe einer breiten Messerklinge zu Mus zerdrücken. Fleisch waschen, trocken tupfen und zerkleinern. Fleisch, Knoblauch, Sojasoße und 1 EL Öl vermengen.
2.
Mit Pfeffer und eventuell noch etwas Salz abschmecken. Kalt stellen.
3.
Rettich putzen, schälen und waschen, in feine Stifte schneiden. Lauchzwiebeln putzen und waschen, dann in Streifen schneiden. Lauchzwiebeln und Rettich mischen, mit Salz würzen und beiseitestellen.
4.
Vom Zitronengras so viele äußere Blätter entfernen, dass das weiche Innere übrig bleibt. Dieses sehr fein hacken. Mit Erdnüssen und 1 EL Öl verrühren, beiseitestellen.
5.
Für die pochierten Eier ca. 1 l Wasser und Essig in einem weiten Topf aufkochen. Eier ­hineingleiten lassen. Ca. 3 Minuten gar ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben und abtropfen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 560 kcal
  • 43g Eiweiß
  • 39g Fett
  • 6g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved