Mafaldine mit Lachs und Spargel aus dem Ofen

Aus LECKER 5/2020
4.625
(8) 4.6 Sterne von 5

Um im Dschungel der zu treffenden Vorbereitungen nicht den Überblick zu verlieren, überlassen wir Fisch und Gemüse ganz unkompliziert dem Backblech.

Zutaten

Für  Personen
  • 2 Bund   grüner Spargel  
  • 3 EL   Olivenöl  
  • 1   Bio-Zitrone (abgeriebene Schale) 
  •     Salz, Pfeffer, Edelsüßpaprika  
  • 400 g   Lachsfilet (Stück) 
  • 300 g   Mafaldine (breite Bandnudeln) 
  • 150 ml   trockener Weißwein  
  • 1 EL   flüssiger Honig  
  • 250 g   Ricotta  
  • 1 Bund   Basilikum  
  •     Backpapier  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Backofen vorheizen (E-Herd: 220 °C/Umluft: 200 °C/Gas: s. Hersteller). Ein Blech mit Backpapier auslegen. Spargel waschen und holzige Enden abschneiden. Stangen in ca. 6 cm lange Stücke schneiden. Mit 2 EL Öl, Zitronenschale, Salz und Pfeffer mischen. Fisch abspülen, trocken tupfen. 1 EL Öl, je ½ TL Salz und Paprika verrühren. Den Lachs damit bestreichen. Fisch und Spargelstücke auf das Blech legen und im heißen Ofen 15–20 Minuten garen.
2.
Inzwischen Nudeln in 3–4 l kochendem Salzwasser (1 TL Salz pro Liter Wasser) nach ­Packungsanweisung garen. Nach ca. 10 Minuten Backzeit Wein über Fisch und Spargel träufeln und den Fisch mit Honig bestreichen. Backofengrill zuschalten und beides kurz übergrillen.
3.
Ricotta und 2–3 EL Nudelwasser glatt ­rühren und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken.
4.
Lachs und Spargel aus dem Ofen nehmen. Lachs mit zwei Gabeln in Stücke zupfen. Die Nudeln abgießen und mit Spargel, Lachs und Bratsud mischen. Anrichten. Ricottacreme darauf verteilen und mit ­den Basilikumblättchen bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 640 kcal
  • 40 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 61 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved