Ostfriesische Fischsuppe

3.5
(4) 3.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Möhren  
  • 1   Zwiebel  
  • 1–2   Knoblauchzehen  
  • 50 g   Butter  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 40 g   Mehl  
  • 2 (à 500 ml)  Gläser Fischfond  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 200 ml   Milch  
  • 2 Scheiben   Toastbrot  
  • 6 Stiel(e)   Dill  
  • 1 Prise   Zucker  
  • 1–2 EL   Zitronensaft  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Möhren schälen, waschen und fein würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. 40 g Butter in einem Topf schmelzen, Zwiebeln, Knoblauch und Möhren darin unter Wenden dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Mehl bestäuben, anschwitzen und nach und nach mit Fond, Sahne und Milch ablöschen. Aufkochen und 6-8 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Dabei mehrmals umrühren
2.
Inzwischen Brot würfeln. 10 g Butter in einer Pfanne erhitzen, Brot zufügen und bei schwacher bis mittlerer Hitze unter Wenden goldgelb rösten, herausnehmen. Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Mit Croutons und Dill bestreut in Suppenschalen anrichten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 380 kcal
  • 1590 kJ
  • 10 g Eiweiß
  • 29 g Fett
  • 19 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved