Bouillabaisse (Französische Fischsuppe)

3.74468
(47) 3.7 Sterne von 5

Ein echtes Nationalgericht: Die französische Bouillabaisse ist weit bekannt! Wichtig für den typischen Geschmack ist die Zubereitung mit verschiedenen Fischsorten, bevorzugt aus dem Mittelmeer. Hier ist unser bestes Bouillabaisse-Rezept!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Französische Bouillabaisse mit Rouille

Klassischerweise wird zur Fischsuppe in Frankreich Baguette mit Rouille serviert. Letzteres ist eine pikante Kartoffelmayonnaise. Dafür 1 Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse drücken. 1 Eigelb mit Knoblauch in ein schmales, hohes Gefäß geben. Etwas Safran, 5 EL Fischfond und 4-5 gekochte Kartoffel-Stücke (jeweils bei der Zubereitung der Suppe beiseitestellen) hinzugeben und alles fein pürieren. 100 ml Olivenöl im dünnen Strahl einlaufen lassen. Mit Salz abschmecken.

Weitere französische Rezepte findest du hier >>

Bouillabaisse - das beste Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 1 kg   küchenfertige Fischfilets (z.B. Dorade, Wolfsbarsch oder Seeteufel, Fischkarkassen vom Fischhändler mitgeben lassen) 
  • 200 g   Garnelen mit Schale ohne Kopf 
  • 300 g   Miesmuscheln  
  • 5 EL   Olivenöl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 3 Stiele   Thymian  
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Möhren (ca. 200 g) 
  • 300 g   festkochende Kartoffeln  
  • 1   Fenchel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 2 EL   Tomatenmark  
  • evtl. 50 ml   Wermut  
  • 200 ml   trockener Weißwein  
  • 1 Döschen   Safranfäden (0,1 g) 
  • 2   Lorbeerblätter  
  • 3   Tomaten  
  •     Petersilie zum Garnieren 

Zubereitung

60 Minuten ( + 20 Minuten Wartezeit )
einfach
1.
Fisch kalt abspülen, trocken tupfen und evtl. vorhandene Gräten entfernen. Filets in mundgerechte Stücke schneiden. Garnelen, bis auf das Schwanzstück schälen, Garnelen und Schale getrennt kalt abspülen und trocken tupfen. Muscheln unter fließendem kalten Wasser abbürsten, Bärte entfernen, geöffnete und beschädigte Muscheln entfernen. Muscheln kalt stellen.
2.
Garnelen-Schalen in einem Topf mit 1/2 EL Öl unter Wenden ca. 2 Minuten anrösten. 2 Liter kaltes Wasser zugießen. Fischkarkasse zugeben und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Dabei entstehenden Schaum abschöpfen.
3.
In der Zwischenzeit 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fischfilets auf der Hautseite darin ca. 1 Minuten braten, wenden und aus der Pfanne nehmen. Filets mit Salz und Pfeffer würzen. 1/2 EL Öl in die heiße Pfanne geben und Garnelen darin ca. 1 Minute braten. Herausnehmen.
4.
Thymian waschen, trocken schütteln. Zwiebel schälen und würfeln. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Fenchel putzen, längs vierteln und Strunk herausschneiden. Fenchel in dünne Streifen schneiden. Knoblauchzehen schälen und andrücken. Fischfond durch ein Mulltuch passieren.
5.
2 EL Öl in einem weiten Topf erhitzen. Möhren, Kartoffeln, Fenchel, Thymian, Knoblauch und Zwiebel darin unter Wenden ca. 2 Minuten dünsten. Tomatenmark zugeben und ca. 1 Minute mit anschwitzen. Nach Belieben mit Wermut ablöschen. Wein, Safran und Lorbeer zugeben. Fond zum Gemüse gießen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
6.
In der Zwischenzeit Tomaten auf der Strunkseite kreuzförmig einritzen, in kochendem Wasser ca. 30 Sekunden blanchieren, abgießen und eiskalt abschrecken. Haut von den Tomaten ziehen, Tomaten vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Tomaten, Fischfilets, Garnelen und Muscheln zur Suppe geben. Topf vom Herd ziehen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.
7.
Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Nicht geöffnete Muscheln aus der Bouillabaisse entfernen. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und in tiefen Schalen anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 419 kcal
  • 44 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Video-Tipp

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved