Petersilienwurzel-Süppchen mit gebratener Blutwurst und Petersilienöl

3
(2) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 750 g   Petersilienwurzeln  
  • 2   Schalotten  
  • 30 g   Butter oder Margarine  
  • 100 ml   trockener Weißwein  
  • 900 ml   Gemüsebrühe (Instant) 
  • 4 Stiel(e)   glatte Petersilie  
  • 4 EL   Öl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 200 ml   Milch  
  • 1 Prise   Zucker  
  • 1 (200 g)  Blutwurst  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Petersilienwurzeln schälen, waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Schalotten schälen und in Würfel schneiden. Fett in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, Schalotten und Petersilienwurzeln darin andünsten. Weißwein und Brühe zugießen. Zugedeckt 30- 40 Minuten köcheln. 1/3 der Petersilienwurzeln herausnehmen und beiseite legen. In der Zwischenzeit Petersilie waschen und Blätter abzupfen. Petersilie in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren, abschrecken. Petersilie und 2 Esslöffel Öl in einen Universalzerkleinerer geben und mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in ein Schälchen geben. Sahne und Milch zur Suppe geben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit dem Pürierstab fein mixen und Petersilienwurzelscheiben zugeben. Blutwurst in Scheiben schneiden. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und Blutwurst goldbraun braten. Suppe in Schalen füllen und Blutwurstscheiben darauf verteilen. Mit etwas Petersilienöl beträufeln. Übriges Öl extra reichen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 410 kcal
  • 1680 kJ
  • 12 g Eiweiß
  • 31 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved