Rinderbrühe mit Kräuterflädle

Aus kochen & genießen 12/2011
0
(0) 0 Sterne von 5
Rinderbrühe mit Kräuterflädle Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 Bund  Suppengrün 
  • 1   Tomate 
  • 500 Suppenfleisch (z. B. Beinscheibe oder Querrippe) 
  • 1   Markknochen 
  •     Salz 
  • 1 TL  Pfefferkörner 
  • 1   Lorbeerblatt 
  • 2   Gewürznelken 
  • 1/2 Bund  Petersilie 
  • 1 Bund  Schnittlauch 
  • 50 Mehl 
  • 1/8 Milch 
  • 2   Eier 
  •     Muskat 
  •     Pfeffer 
  • 2–3 TL  Butter/Margarine 
  • 2 EL  Cognac 

Zubereitung

150 Minuten
leicht
1.
Suppengrün und Tomate putzen bzw. schälen, waschen und klein schneiden. Fleisch und Knochen waschen. Alles mit 2 TL Salz, Gewürzen und 1 1/2 l Wasser in einem Topf aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden köcheln.
2.
Schaum zwischendurch abschöpfen.
3.
Kräuter waschen und sehr fein schneiden. 1 EL zum Bestreuen beiseite stellen. Mehl, Milch und Eier zu einem glatten Teig verrühren. Kräuter unterrühren. Teig mit Salz und Muskat würzen, ca. 15 Minuten quellen lassen.
4.
Fett portionsweise in einer kleinen beschichteten Pfanne (ca. 20 cm Ø) erhitzen. Aus dem Teig ca. 2 dünne goldgelbe Pfannkuchen backen. Herausnehmen und fest aufrollen.
5.
Brühe in einen Topf sieben. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Cognac abschmecken. Pfannkuchenrollen in dünne Scheiben (Flädle) schneiden und in Teller oder Tassen verteilen. Brühe darübergießen. Mit Rest Kräutern bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 150 kcal
  • 9 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved