Risi e Bisi a la Walter & Ilse

Aus LECKER.de
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für Personen
  • 1   Gemüsezwiebel 
  • 500 Basmati Reis 
  • 300 grüne Erbsen TK 
  • 150 Mais (nach Belieben) 
  • 8 Kugeln  Piment 
  • 2 Blätter  Lorbeer 
  • 3 EL  Olivenöl 
  • 50 Butter zimmerwarm 

Zubereitung

10 Minuten ( + 15 Minuten Wartezeit )
1.
Die Gemüsezwiebel putzen und würfeln. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit 1TL Salz unter verschlossenem Deckel darin glasig dünsten. Wenn die Zwiebeln glasig sind die Erbsen (und nach Belieben Mais) zugeben und alles gut durchrühren. Anschließend den Reis zugeben und alles gut verrühren. Auf mittlerer Hitze den Pfanneninhalt ca. 2 Minuten toasten.
2.
Dann Wasser auffüllen bis alles gut bedeckt ist und Piment und Lorbeer zugeben. Unter verschlossenem Deckel auf mittlerer Flamme köcheln bis der Reis gar ist. Zwischendurch immer wieder umrühren und die Konsistenz des Reises checken. Geschälter Reis ist wesentlich schneller gar als Vollkornreis. Nach Bedarf etwas Wasser zugeben.
3.
Wenn der Reis die richtige Konsistenz und alles Wasser aufgenommen hat, mit Salz abschmecken und die Pfanne vom Feuer nehmen. Jetzt die Butter unterrühren und mit verschlossenem Deckel nochmal 5 Minuten ziehen lassen. Sofort servieren und mit geriebenem Parmesan, Olivenöl und frisch gemahlenem Pfeffer verfeinern.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved