Zanderfilet mit Speckpfifferlingen

Aus kochen & genießen 7/2014
Zanderfilet mit Speckpfifferlingen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 600 Kartoffeln 
  • 1 (ca. 650 g)  Knollensellerie 
  •     Salz 
  • 400 kleine Pfifferlinge 
  • 1   Zwiebel 
  • 600 Zanderfilet mit Haut 
  • 2 Stiel(e)  Salbei 
  • 100 ml  Milch 
  • 2 EL  Butter 
  •     Muskat 
  • 80 Bacon (Frühstücksspeck) 
  • 3–4 EL  Butterschmalz 
  •     Pfeffer 
  • 2 EL  Mehl 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln und Sellerie schälen, waschen, grob würfeln. Zusammen in Salzwasser zugedeckt ca. 20 Minuten kochen.
2.
Pfifferlinge abspülen, trocken tupfen und putzen. Zwiebel schälen und würfeln. Zanderfilet waschen, trocken tupfen und in 4 Stücke schneiden. Salbei waschen und trocken schütteln.
3.
Kartoffeln und Sellerie abgießen. Milch und Butter zufügen und alles fein zerstampfen. Mit Salz und Muskat ab­schme­cken. Warm stellen.
4.
Speck in einer großen Pfanne ohne Fett knusprig braten. Zwiebel und Salbei kurz mitbraten, alles herausnehmen. 2 EL Butterschmalz im Speckfett erhitzen. Pfifferlinge darin unter Wenden 4–5 Mi­nuten braten.
5.
Speckmischung wieder zu­fügen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
6.
Fisch salzen und mit der Hautseite ins Mehl drücken. Überschüssiges Mehl ab­klopfen. 1–2 EL Butterschmalz in einer zweiten Pfanne erhitzen. Fisch darin erst auf der Hautseite ca. 3 Minuten, dann auf der Fleischseite 1–2 Minuten braten.
7.
Alles anrichten.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 450 kcal
  • 34g Eiweiß
  • 22g Fett
  • 26g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved