Zanderfilet in Tomaten-Sahne-Soße

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 3 EL   Olivenöl  
  • 2 EL   Tomatenmark  
  • 1 Dose(n) (850 ml)  Tomaten  
  • 250 g   breite Bandnudeln  
  •     Salz  
  • 150 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 750 g   Zanderfilet mit Haut  
  •     schwarzer Pfeffer  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 1 Prise   Zucker  
  •     Dill zum Garnieren 

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
Zwiebel schälen, fein würfeln. 1 Esslöffel Öl erhitzen, Zwiebel darin andünsten. Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen. Tomaten grob zerkleinern, zugeben und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. 2-3 Minuten vor Ende der Garzeit Erbsen ins Kochwasser geben und mitgaren. Zander waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. 2 Esslöffel Öl erhitzen und Zander von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen. Sahne zu den Tomaten gießen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Auf Tellern anrichten und mit Dill garniert servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 600 kcal
  • 2520 kJ
  • 49 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 59 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved