Zartes Lachsfilet mit Avocadomus

Aus kochen & genießen 2/2018
3.608695
(23) 3.6 Sterne von 5

Fischfilet und Kartoffeln teilen sich neben der Senfmarinade auch den Platz auf dem Blech. Da kannst du nebenbei ganz entspannt den frischen Dip zubereiten.

Zutaten

Für  Personen
  • 800 g   kleine Kartoffeln (z.B. Drillinge) 
  • 2 EL   Honig  
  • 2 EL   grober Senf  
  • 1/2 TL   gemahlener Kreuzkümmel  
  • 1/2 TL   Edelsüßpaprika  
  • 1 EL   Öl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Öl für das Blech  
  • 700 g   Lachsfilet (mit Haut) 
  • 2   Avocados  
  • Saft von 1   Zitrone  
  • 1   rote Zwiebel  
  • 1 Beet   Kresse  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Kartoffeln waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Für die Marinade Honig, Senf, Kreuzkümmel, Paprika, Öl, etwas Salz und Pfeffer verrühren.
2.
Lachs abspülen, trocken tupfen und mit der Hautseite auf ein mit Öl be­strichenes Backblech legen. Mit Hälfte Marinade bestreichen. Rest Marinade und Kartoffeln mischen und um den Lachs auf dem Blech verteilen.
3.
Im vorgeheizten Ofen (230 °C/Umluft: 210 °C) ca. 30 Minuten backen, dabei Kartoffeln nach ca. 15 Minuten einmal wenden.
4.
Für das Avocadomus Avocados halbieren, entkernen. Fruchtfleisch aus der Schale lösen und mit Zitronensaft in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel fein zerdrücken. Zwiebel schälen, fein würfeln und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Blech aus dem Ofen nehmen, ­Avocadomus auf dem Fisch verteilen. Kresse vom Beet schneiden und ­darüberstreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 680 kcal
  • 13 g Eiweiß
  • 29 g Fett
  • 85 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved