close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Äpfel im Schlafrock

Aus LECKER 10/2011
4
(5) 4 Sterne von 5

Unsere Äpfel im Schlafrock sind ein echter Dessert-Klassiker. Mit einer knusprigen Hülle aus Blätterteig und der leckeren Füllung schmecken sie wie früher bei Omi!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Hier gibt's noch mehr süße und herzhafte Apfel-Rezepte >>

Unser Tipp: Unbedingt mit selbst gemachter Vanillesoße genießen. Schmeckt so viel besser als mit dem gekauften Produkt!

Äpfel im Schlafrock - das einfache Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Rolle frischer Blätterteig (270 g)  
  • 2–3 EL   Rosinen  
  • 30 g   Zucker  
  • 1/2 TL   Zimt  
  • ca. 2 EL   weiche Butter  
  • 4   mittelgroße Äpfel (z.B. Elstar) 
  • 50 g   Puderzucker  
  • 1–2 TL   Zitronensaft  
  •     Backpapier  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen. Rosinen gut waschen und abtropfen lassen. Zucker und Zimt mischen. Mit Rosinen und Butter verrühren. Äpfel schälen, mit dem Apfel-Ausstecher entkernen und mit dem Rosinenmix füllen.
2.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: s. Hersteller). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Blätterteig entrollen und in 4 gleich große Rechtecke schneiden. 1 Apfel auf jedes Rechteck setzen, Ecken darüberschlagen und gut zusammendrücken.
3.
Äpfel auf das Blech setzen. Im heißen Backofen 20–25 Minuten goldbraun backen.
4.
Äpfel herausnehmen und abkühlen lassen. Inzwischen Puderzucker und Zitronensaft zu einem Guss verrühren. Äpfel im Schlafrock damit bestreichen und kurz trocknen lassen. Dazu passt Vanillesoße.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 530 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 68 g Kohlenhydrate
 

Welche Apfelsorte nimmt man für Äpfel im Schlafrock?

Apfelsorten wie Boskop, Cox Orange oder Jonagold eignen sich mit ihrer säuerlichen Note sehr gut für das Rezept. Im Zusammenspiel mit Zucker, Zimt, Rosinen und dem Blätterteig entsteht ein wunderbar ausgewogenes Dessert. Außerdem behalten sie durch ihre eher feste Konsistenz beim Backen die Form.

 

Äpfel im Schlafrock - Tipps & Tricks für die Zubereitung:

  • Wer keine Rosinen mag, kann für die Füllung auch die gleiche Menge an Cranberrys, Mandeln oder anderen Nüsse verwenden. Echte Süßmäuler freuen sich auch über klein geschnittenes Marzipan in der Füllung.
  • Ist dir ein ganzer Apfel im Schlafrock zu viel? Dann kannst du die Äpfel auch halbieren. Oder in Scheiben schneiden, kleinere Blätterteig-Rechtecke ausschneiden und sie anschließend mit den Apfelscheiben und der Füllung belegen. Die Backzeit verkürzt sich bei dieser Variante um ca. 5 Minuten, je nach Dicke der Blätterteig-Rechtecke.
 

Das schmeckt zu Äpfeln im Schlafrock:

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved