Amerikaner backen

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Amerikaner kennen wir alle noch aus Kindheitstagen, als wir mit großen Augen vor der Auslage vom Bäcker standen. Wir zeigen dir, wie du die süßen Teilchen ganz einfach selber backen kannst.

  • Zubereitungszeit:
    60 Min.
  • Wartezeit:
    60 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Ob im Kindergarten oder auf Geburtstagspartys - Amerikaner sind immer gern gesehen auf dem Kuchenbuffet. Nicht nur Kinder, auch Erwachsenen lieben das handliche Gebäck.

Amerikaner backen und bunt verzieren

Nach dem Backen ist noch lange nicht Schluss. Kaum ein Gebäck eignet sich besser zum Verzieren, als frische Amerikaner. Auf Zucker-Zitronen- oder Schokoguss kannst du zu Beispiel gehackte Pistazien, bunte Streusel, Schokolinsen oder Zuckerperlen streuen oder dich mit Zuckerfarbe richtig austoben. Das Rezept für Amerikaner ist deshalb auch super fürs Backen mit Kindern geeignet.

Warum heißen Amerikaner eigentlich Amerikaner?

Nein, sie kommen nicht aus Amerika. Ebenso wenig, wie die Hamburger aus Hamburg kommen. Stattdessen wird vermutet, dass sich der Name von dem im Teig verwendeten Backtriebmittel "Ammoniumhydrogencarbonat" ableitet. Weil die zunächst verwendete Bezeichnung "Ammoniakaner" recht sperrig ist, könnte sich mit der Zeit der Begriff "Amerikaner" durchgesetzt haben.

Amerikaner - das einfache Rezept:

Zutaten

Stück

1 Bio-Zitrone

125 g weiche Butter

120 g Zucker

1 TL Vanilleextrakt oder Vanillepaste

2 Eier (Gr. M)

1 Spritzer Zitronensaft

100 ml Buttermilch

250 g Weizenmehl

50 g Speisestärke

2 TL Backpulver

200 g Puderzucker

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Butter in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Zitrone heiß abwaschen, die Hälfte der Schale fein abreiben. Zucker, Vanillepaste und Zitronenschale unter die Butter rühren. Erst die Eier einzeln, dann Buttermilch unterrühren.

2

Speisestärke, Mehl und Backpulver mischen und in den Teig sieben. Mit einem Teigschaber oder Holzlöffel kurz unterrühren. Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

3

Den Teig in eine Spritztüte mit weiter Öffnung füllen und ca. 8 gleichgroße Tropfen auf die Bleche setzen. Genug Platz lassen, denn der Teig läuft im Ofen noch auseinander. Beim Formen der Amerikaner kann mit einem angefeuchteten Esslöffel nachgeholfen werden.

4

Bleche nacheinander im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 180 °C/Ober-Unterhitze: 160 °C) auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. Anschließend auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

5

Für den Zuckerguss Zitrone halbieren und auspressen. Puderzucker nach und nach mit Zitronensaft verrühren, dann mit einem Löffel auf den Amerikanern verteilen. Nach Belieben verzieren und Guss trocknen lassen.

Nährwerte

Pro Stück

  • 428 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 69 g Kohlenhydrate