Avotziki-Dip - so geht's

Phyllis Kuhn

Guacamole oder Tzatziki? Die Entscheidung zwischen diesen leckeren Dips fällt wirklich schwer. Aber hier kommt die Lösung: Avotziki! Der leckere Dip ist im Handumdrehen selbstgemacht und passt perfekt zu Salaten und allem vom Grill.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

 

Und das brauchst du für den Avotziki-Dip:

  • 1 Avocado
  • 200 g griechischer Joghurt
  • ½ Gurke
  • ½ Zitrone
  • 2 mittelgroße Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kleiner Bund Dill 
  • Dillspitzen (zum Verzieren)
 

Zubereitung:

  1. Die Gurke schälen, den wässrigen Teil in der Mitte entfernen und die Gurke anschließend in mittelfeine Stifte hacken. Die Gurkenstifte zum Trockenen in ein Küchentuch einwickeln.
  2. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch herauslösen. Die Zitrone auspressen. Beides zusammen mit dem Joghurt in eine große Schüssel geben.
  3. Die Knoblauchzehen von der Schale entfernen und klein hacken.
  4. Alles zusammen mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse pürieren.
  5. Den Dill fein hacken und zusammen mit den Gurken unterheben und gut durchrühren.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Den Dip für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Rezepte

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved