Cracker mit Erbsenpüree und Granatapfel

0
(0) 0 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 25 g   Butter oder Margarine  
  • 1,5 TL   gemahlener Kreuzkümmel  
  • 0,5 TL   gemahlener Zimt  
  • 500 g   tiefgefrorene Erbsen  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 5 - 6 Stiele   frische Minze  
  • 50 g   Doppelrahmfrischkäse  
  • 1 gehäufter EL   Zucker  
  • 50 g   Walnusskerne  
  • 1/2   Granatapfel  
  • mindestens 80 g   Cracker  
  •     Backpapier  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebel schälen und fein würfeln. 20 g Fett in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Kreuzkümmel und Zimt darin unter Rühren leicht anrösten. 75 ml Wasser angießen und tiefgefrorene Erbsen zufügen. Aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen.
2.
Minze waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden. Minze, Frischkäse und ca. 5 EL Wasser unter die fertigen Erbsen rühren und alles fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auskühlen lassen.
3.
Zucker in einer kleinen Pfanne karamellisieren lassen. 5 g Fett, Walnusskerne und 1 Prise Salz zufügen und mit dem Karamell verrühren. Sofort auf Backpapier geben und auskühlen lassen. Kerne aus dem Granatapfel klopfen. Ausgekühlte Walnusskerne grob hacken.
4.
Jeweils einen Klecks Erbsenpüree auf einige Cräcker geben und mit Walnusskrokant oder Granatapfelkernen bestreut auf einem großen Teller anrichten. Übriges Erbsenpüree in ein Schälchen geben und zusammen mit den restlichen Kräckern, Walnusskrokant und Granatapfelkernen extra dazu reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 200 kcal
  • 7 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 20 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Food & Foto Experts

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved