Feta mit Tapenaden-Kruste zu Kopfsalat mit Tsatsiki-Dressing

2.5
(4) 2.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2 Scheiben   Toastbrot  
  • 1   Zwiebel  
  • 1–2   Knoblauchzehen  
  • 1/2 (ca. 275 g)  Salatgurke  
  • 125 g   Schmand  
  • 250 g   Vollmilchjoghurt  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1   rote Paprikaschote  
  • 100 g   grüne Oliven (ohne Stein) 
  • 1–2   Zweige Rosmarin  
  • 4 Packungen (à 200 g)  Fetakäse  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 1 (ca. 175 g)  Kopfsalat  
  •     Backpapier  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Brot bei Zimmertemperatur ca. 1 Stunde nebeneinander gelegt trocknen lassen. Für das Tsatsiki Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblach schälen und sehr fein hacken. Gurke waschen, Ende knapp abschneiden und die Gurke grob raspeln.
2.
Schmand, Joghurt, Zwiebel und Knoblauch verrühren. Gurke untermengen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen.
3.
Paprika putzen, waschen und fein würfeln. Oliven sehr fein hacken. Rosmarin waschen, trocken schütteln und Nadeln von den Zweigen zupfen. Brot mit den Fingern in Stückchen zupfen. Oliven, Paprika, Rosmarin und Brot in einer Schüssel vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
4.
Feta aus der Verpackung nehmen, auf Kückenpapier abtropfen lassen. Feta nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Bröselmischung gleichmäßig darauf veteilen, mit Olivenöl beträufeln.
5.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 15–18 Minuten backen. Inzwischen Salat putzen, waschen, in mundgerechte Stücke zupfen und gut abtropfen lassen. Feta aus dem Ofen nehmen, auf Tellern mit Salat und Tsatski anrichten.
6.
Dazu schmeckt Fladenbrot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 780 kcal
  • 3270 kJ
  • 40 g Eiweiß
  • 61 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved