Hackfleisch-Eintopf

Hackfleisch-Eintopf Rezept
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Auf Pinterest merken

An die Kelle, fertig los: Neben Kartoffeln und Karotten wandert mageres Hackfleisch in den Kochtopf und sorgt für eine herzhafte Note und Bissfestigkeit im Hackfleisch-Eintopf. Der schmeckt garantiert Groß und Klein!

Laktosefrei
  • Zubereitungszeit:
    60 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Personen

1 mittelgroße Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 kg mehligkochende Kartoffeln

2 EL Rapsöl

400 g gemischtes Hackfleisch

1 EL Tomatenmark

1 Dose(n) (à 850 ml)stückige Tomaten

500 ml Gemüsebrühe

1 EL Oregano

4 mittelgroße Karotten

1 Stange/n Lauch

Salz

Pfeffer

1 TL Edelsüßpaprika

1 TL Zucker

3 Stiele Petersilie

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Kartoffeln schälen, waschen und in mundgerechte Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen, Hack darin krümelig anbraten. Zwiebelwürfel, Knoblauch, Kartoffeln und Tomatenmark in den Topf geben und ca. 3 Minuten mitbraten. Mit Tomaten und Brühe aufgießen, Oregano hinzugeben und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

2

Karotten, schälen und in Scheiben schneiden. Lauch, putzen, waschen, trocken tupfen und in feine Ringe schneiden. Nach ca. 15 Minuten Kochzeit Karottenscheiben hinzugeben und weitere ca. 10 Minuten kochen lassen. Lauchscheiben hinzugeben und noch ca. 10 Minuten köcheln lassen. Eintopf mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zucker abschmecken.

3

Petersilie waschen, trocken tupfen. Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Eintopf mit Petersilie bestreuen und servieren.

Nährwerte

Pro Portion

  • 348 kcal
  • 12 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Video-Tipp

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was passt zu Hackfleisch-Eintopf?

Kartoffeln eignen sich ideal als Beilage zum Eintopf, sie können aber kleingeschnitten und geschält auch schon direkt mit im Topf verarbeitet werden. Auch Nudeln eigenen sich gut. Größere Nudelsorten sollten allerdings in einem separaten Topf zubereitet werden. Kleine Nudelsorten wie Risinudeln oder Anelletti können auch zusammen mit den übrigen Zutaten gekocht werden. Gesunde Kohlenhydrat-Alternativen zu Nudeln und Kartoffeln sind außerdem Reis oder Ebly.

Wie kann ich beim Hackfleisch-Eintopf Kalorien sparen?

Da der Hackfleisch-Eintopf ohnehin sehr kalorienarm, ist der Eintopf auch als Diätgericht gut geeignet. Wer den Eintopf als Low-Carb-Variante probieren möchte, lässt die Kartoffeln (oder Reis, Nudeln) weg. Dann sollte allerdings auch weniger Gemüsebrühe verwendet werden, da der Eintopf sonst zu wässrig wird.

Wie lange ist Hackfleisch-Eintopf haltbar?

Durch das leicht verderbliche Hackfleisch sollte der Hackfleisch-Eintopf nur im Kühlschrank aufbewahrt werden. Er ist dann nach der Zubereitung noch etwa 2-3 Tage haltbar. Danach sollte er nicht mehr verzehrt werden. Einfrieren und wiederauftauen ist ebenfalls nicht zu empfehlen.