Nudelsorten von A bis Z

Ob lang oder kurz, dick oder dünn, rau oder glatt - Nudelsorten gibt es in unzähligen Variationen. Hier findest du die bekanntesten und interessantesten Sorten im Überblick - mit passenden Rezept-Ideen!

Nudelsorten

Jeder Soße ihre Nudelsorte

Sie sind lang und dünn, kurz und dick, winzig klein oder groß und fein gefüllt: Nudelsorten gibt es in unzähligen Variationen. Einige sind besonders schnell gar und die perfekte Ergänzung in Suppen und Eintöpfen. Andere nehmen in ihren gewundenen Hohlräumen besonders viel köstliche Soße mit in den Mund. Oder lassen sich elegant auf die Gabel drehen. Und wieder andere sind mit ihren kunstvollen Rüschen die Hauptdarsteller auf dem Teller. Lass dich von unserer Nudelsorten-Galerie überraschen und inspirieren!

Nudelsorten von A bis Z

Anelletti

Anelletti sind kleine, ringförmige Nudeln und eine prima Suppeneinlage. Weil sie so schnell garen, musst du Anelletti nicht vorkochen, sondern kannst sie direkt in der Suppe oder im Eintopf mit den übrigen Zutaten zubereiten.

Rezept-Tipp: Hackfleisch-Eintopf

Nudelsorten von A bis Z

Armoniche all Uovo

Die extravagante Form der Armoniche macht diese Nudeln so besonders. "All Uovo" bedeutet, dass sie Ei enthalten.

Nudelsorten von A bis Z

Bucatini

Bucatini sind besonders dicke Spaghetti, die gut zu kräftigen Soßen passen.

Rezept-Tipp: Bucatini mit Waldpilzen in Zitronenöl

Nudelsorten von A bis Z

Cannelloni

Cannelloni sind große, dicke Röhrennudeln, die mit Fleisch oder Gemüse gefüllt werden.

Rezept-Tipp: Gefüllte Cannelloni mit Ricotta-Creme

Nudelsorten von A bis Z

Cappelletti

Cappelletti sind gefüllte Nudeln in Hütchenform.

Rezept-Tipp: Cappelletti mit Gorgonzola-Spinat-Soße und Kirschtomaten

Nudelsorten von A bis Z

Cellentani

Die spiralförmige Variante der Makkaroni heißen Cellentani. Sie sind hohl und ähneln Locken oder Korkenziehern.

Rezept-Tipp: Schneller Nudeleintopf

Nudelsorten von A bis Z

China-Nudeln

China-Nudeln heißen auch Mie-Nudeln. Die langen, dünnen Nudeln schmecken als Suppeneinlage oder in Wok-Gerichten.

Rezept-Tipp: China-Nudeln mit Rindfleisch

Nudelsorten von A bis Z

Chuka Soba

Chuka Soba sind japanische Nudeln aus Weizenmehl, die gerollt und zu Päckchen gepresst werden.

Rezept-Tipp: Gebratene Chuka Soba Nudeln mit Ei-Flocken und Hähnchenfilet

Creste di Gallo

Creste di Gallo

Creste di Gallo bedeutet "Hahnenkämme" und beschreibt die halbrunde, an einer Seite gewellte Form dieser Nudeln.

Rezept-Tipp: Chianti-Gulasch mit Artischocken und Paprika

Nudelsorten von A bis Z

Farfalline

Farfalline sind kleine Farfalle, also "kleine Schmetterlinge".

Rezept-Tipp: Nudeln mit Erbsen-Sahnesoße und Speck-Pilzen

Nudelsorten von A bis Z

Festonati

Festonati sind röhrenförmige, hohle Nudeln mit einer auffälligen Riffelung.

Rezept-Tipp: Festonati mit Champignon-Nuss-Ragout

Nudelsorten von A bis Z

Fettucelle

Fettucelle sind schmale, glatte Bandnudeln.

Rezept-Tipp: Feine Bandnudeln mit Brokkoli, Speck und Rahmsoße

Nudelsorten von A bis Z

Fusili lunghi bucati

Fusili sind gedrehte Nudelsorten. Diese Variante ist besonders lang.

Rezept-Tipp: Pasta mit Kirschtomaten und Oliven

Nudelsorten von A bis Z

Gigli

Die blütenkelchförmigen Gigli erinnern an Lilien und nehmen Soßen besonders gut auf.

Nudelsorten von A bis Z

Korea-Nudeln

Die koreanischen Nudeln aus Buchweizen sind lang und dünn und werden meist in Brühe serviert.

Rezept-Tipp: Asia-Entengeschnetzeltes

Nudelsorten von A bis Z

Kritharaki

Die kleinen griechischen Nudeln in Form eines Reiskorns schmecken als Nudelsalat oder Suppeneinlage.

Rezept-Tipp: Gebratener Feta auf griechischen Nudeln

Nudelsorten von A bis Z

Lasagne

Diese breiten Nudelplatten eignen sich besonders gut für den Pasta-Auflauf Lasagne.

Rezept-Tipp: Lasagne al forno

Nudelsorten von A bis Z

Lazanya

Lazanya sind lang und breit und haben einen gewellten Rand.

Nudelsorten von A bis Z

Linguine

Linguine, die flachen, schmalen Bandnudeln, passen besonders gut zu Pesto, Fisch und Meeresfrüchten.

Rezept-Tipp: Linguine mit Petersilienpesto

Nudelsorten von A bis Z

Lumache

Lumache bedeutet "Schnecken" – und so sehen auch diese Nudeln aus.

Nudelsorten von A bis Z

Maccheroni

Maccheroni - auf deutsch: Makkaroni - sind lange, röhrenförmige Nudeln, die durch ihre hohle Form Soßen gut aufnehmen können.

Rezept-Tipp: Makkaroni and Cheese

Nudelsorten von A bis Z

Mafaldine

Mafaldine gehören zu den langen Bandnudeln und haben einen gewellten Rand.

Rezept-Vorschlag: Mafaldine in Pilzcreme mit Baconchips

Nudelsorten von A bis Z

Orecchiette

Orecchiette ist das italienische Wort für "Öhrchen". Die Nudeln haben einen Durchmesser von 2-3 cm, einen dicken Rand und eine runzlige Oberfläche.

Rezept-Tipp: Orecchiette mit Thymian-Mandel-Pesto

Nudelsorten von A bis Z

Pappardelle

Pappardelle sind sehr breite, lange Bandnudeln.

Rezept-Tipp: Pappardelle mit Garnelen in Cognacsoße

Nudelsorten von A bis Z

Penne

Das italienische Wort "Penne" bedeutet "Schreibfeder". Diese kurzen, röhrenförmigen Nudeln haben schräg geschnittene Enden.

Rezept-Tipp: Penne al Forno mit spicy Bolo

Nudelsorten von A bis Z

Penne rigate

Penne rigate gehören zu den kurzen Nudelsorten. Die abgeschrägte, aufgerauhte Oberfläche harmoniert gut mit sämigen Soßen.

Rezept-Tipp: Penne mit Ofenkäse

Nudelsorten von A bis Z

Rigatini

Die schmalen, gerippten Rigatini sind hohl und leicht gedreht.

Rezept-Tipp: Cremiges Steakragout

Nudelsorten von A bis Z

Rigatoni

Die dicken, kurzen Röhrennudeln mit Rillen heißen Rigatoni.

Rezept-Tipp: Rigatoni mit Oliven und Ziegenkäse

Nudelsorten von A bis Z

Risoni

Diese reiskornförmigen Nudeln eignen sich gut als Suppeneinlage oder Beilage.

Rezept-Tipp: Risoni-Spinat-Minestrone

Nudelsorten von A bis Z

Rotelle

Die hübschen radförmigen Nudeln Rotelle passen gut zu stückigen Soßen und machen im Nudelsalat ordentlich was her.

Rezept-Tipp: Herbstlicher Salat

Nudelsorten von A bis Z

Specialità al Nero di Seppia

Schwarze Nudeln werden mit Tintenfisch-Tinte gefärbt, die ihnen nicht nur eine tolle Farbe sondern auch einen besonderen Geschmack verleiht.

Rezept-Tipp: Schwarzer Nudelsalat

Nudelsorten von A bis Z

Tagliatelle

Die langen, flachen Bandnudeln Tagliatelle findest du im Handel gerade und zu Nestern gelegt.

Rezept-Tipp: Tagliatelle mit Erbsencreme und Räucherlachs

Nudelsorten von A bis Z

Tortelli

Die runden Tortelli gehören zu den gefüllten Nudelsorten. Es gibt sie zum Beispiel mit Lachs oder Pilzen.

Rezept-Tipp: Tortelli mit Kartoffel-Käse-Füllung in kräftiger Fleischbrühe

Nudelsorten von A bis Z

Tortellini

Die kleinen, runden Tortellini werden mit allerlei Füllungen angeboten, zum Beispiel mit Fleisch, Gemüse oder Käse.

Rezept-Tipp: Tortellini-Auflauf mit Schinken-Sahne-Soße

Nudelsorten von A bis Z

Tortiglioni

Tortiglioni sind hohl, gerippt und leicht gedreht.

Rezept-Tipp: Tortiglioni mit Thymian-Chili-Pesto

Nudelsorten von A bis Z

Tripolina

Tripolina sind lange, am Rand gewellte Nudeln.

Nudelsorten von A bis Z

Vermicelli

Vermicelli - italienisch für "Würmchen" - gehören zu den Fadennudeln und sind etwas dicker als Spaghetti.

Nudelsorten von A bis Z

Wok-Nudeln

Wok-Nudeln für asiatische Rezepte aus dem Wok haben eine besonders kurze Garzeit.

Rezept-Tipp: Woknudeln mit Nackensteak

Nudelsorten von A bis Z

Zitoni

Zitoni sind dicke, kurze Nudeln, ähnlich wie Makkaroni.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved