ANZEIGE
Jetzt genießen

Herbstliches Käserezept & leckerer Gewinn für echte Käse-Fans

Käse darf auf dem herbstlichen Speiseplan nicht fehlen – vor allem, weil er so wunderbar mit herzhaften Aromen harmoniert. Für alle neugierigen Käse-Fans gibt es jetzt außerdem eine Genuss-Überraschung zu gewinnen!

Die Zeit der herzhaften Leckereien ist gekommen. Käse und Herbstfrüchte-Chutney passen perfekt zusammen.
Die Zeit der herzhaften Leckereien ist gekommen. Käse und Herbstfrüchte-Chutney passen perfekt zusammen, Foto: Emmi KALTBACH

Käse hat Charakter. Manch einer ist würzig und hart, ein anderer mild und cremig. Die Vorlieben der meisten Käse-Freunde schwanken zwischen diesen Extremen hin und her. Gut also, dass einer genau die goldene Mitte trifft: KALTBACH Gold ist zartschmelzend auf der Zunge und dabei fein-pikant im Geschmack. Eben genau die richtige Mischung, um ein echtes „Goldstück“ der Schweizer Käse-Herstellung zu sein. Sein Ursprungsort ist die KALTBACH-Höhle, wo man sich seiner Veredelung mit viel Hingabe und Käseliebe widmet. So entsteht bei KALTBACH Gold eine feine Karamellnote. Die fasziniert nicht nur beim Kosten, sondern schlägt auch eine geschmackliche Brücke zwischen süßen und herzhaften Aromen in so manchem Herbstgericht.

Für alle, die gerne mit Geschmacks-Kombinationen experimentieren, ist jetzt ein ganz besonderer Preis ausgeschrieben.

 

Gewinne deinen ganz persönlichen Käsegenuss

Für einen spannenden Food-Pairing-Abend zu Hause verlosen LECKER und Emmi KALTBACH fünf Luxus-Käsepakete für hochwertigen Käsegenuss mit Freunden oder der Familie. Das Besondere: euer ganz eigener KALTBACH Gold, extra für euch gereift und ein echter Hingucker auf dem Tisch.

Dazu gibt es alles, was zu einem guten Käse-Tasting gehört: Chutneys und Pesto, Wein und ein hochwertiges Käsebrett inklusive Messer.

Teilnahmeschluss ist der 30.11.2020.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von JotForm ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Wer sich schon jetzt einen kulinarisch köstlichen Käse-Moment gönnen möchte, sollte die Möglichkeiten der Herbstsaison mit unserem Rezept-Tipp voll ausschöpfen:

 

Rezept-Tipp: Kürbis-Quitten-Chutney mit Kaffee und Ahornsirup

Bereit für eine aromatische Überraschung? Kürbis-Quitten-Chutney, Foto: Emmi KALTBACH

Ab dem Spätsommer landet Kürbis erst zögerlich, dann aber immer häufiger auf unserem Teller. Egal, ob es sich um traditionelle Kürbisgerichte handelt oder raffinierte Kreationen wie ein Chutney – Kürbis kann vielseitig punkten. Die Extraportion Rahm und das feine Aroma des KALTBACH Cremig-Würzigen passen hervorragend zur mehligen Süße des Kürbisses.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Schalotten
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Quitte (ca. 300 g)
  • 1 rote Chilischote
  • 1–2 EL Kaffeebohnen
  • 2 EL Olivenöl, 2 EL Ahornsirup
  • 50 ml Weißweinessig
  • 1/2 TL gemahlener Kardamom
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • Salz, Pfeffer, 1–2 EL Zitronensaft
  • 200 g Graubrot
  • 1 EL Butter
  • 2–3 Stiele Majoran
  • 200 g KALTBACH Der Cremig-Würzige

Zubereitung:

  1. Schalotten schälen und fein würfeln. Kürbis putzen, waschen und würfeln. Quitte schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls würfeln. Chilischote längs aufschneiden, entkernen und kleinschneiden. Kaffeebohnen in einem Mörser fein zerstoßen.
  2. Öl in einem Topf erhitzen. Schalotten darin andünsten. Ahornsirup zufügen und karamellisieren. Kürbis, Quitte, Chili und Kaffeebohnen zufügen, anschwitzen. Mit Essig ablöschen. Kardamom und Ingwer zufügen. Mit Salz würzen, aufkochen und unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Chutney noch heiß in Gläser füllen, gut verschließen und auskühlen lassen.
  3. Graubrot in Stücke schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen. Brotstücke darin anrösten. Majoran waschen und trocken schütteln. Blättchen von den Stielen zupfen. Käse in Scheiben schneiden. Mit dem gerösteten Brot und Chutney anrichten. Mit Majoran garnieren.

 

Weitere Informationen und Rezepte gibt es unter www.emmi-kaltbach.com

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved