Kürbis-Cordon bleu

4.6
(10) 4.6 Sterne von 5
Video Platzhalter

Statt im Schweineschnitzel macht es sich die herzhafte Schinken-Käse-Füllung zwischen zwei knusprig panierten Kürbis-Scheiben gemütlich. Genial!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Kürbis-Cordon bleu lecker variieren

Unser Kürbis-Cordon bleu-Rezept lässt sich prima abwandeln. Statt Raclettekäse passt auch Ziegenkäse ganz hervorragend zum nussig-buttrigen Geschmack des Butternuts. Für die Panade kannst du alternativ zu Semmelbrösel oder sehr fein zerbröselten Cornflakes greifen. Wer etwas Neues ausprobieren mag, sollte unbedingt eine Mandel-Parmesan-Panade versuchen: Dazu 50 g gemahlene Mandeln und 50 g geriebenen Parmesan vermengen und das Kürbis-Cordon bleu darin wenden.

Noch mehr tolle Rezepte mit Butternut-Kürbis findest du hier >>

Zutaten

Für  Kürbis-Cordon bleus
  • 1   Butternut-Kürbis mit langem Hals 
  • 100 g   Mehl  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 100 g   Panko (japanisches Paniermehl; ersatzweise Semmelbrösel) 
  • 4 Scheiben   Kochschinken  
  • 4 Scheiben   Raclettekäse  
  •     Salz  
  • 1 TL   Currypulver  
  •     Öl zum Braten 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Den kernlosen, langen Hals des Kürbisses schälen und in acht ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Rest vom Kürbis anderweitig verwenden. Kürbisscheiben in gesalzenem Wasser ca. 3 Minuten garen. Anschließend in Eiswasser abschrecken und trocken tupfen
2.
4 Kürbisscheiben mit jeweils 1 Scheibe Schinken und 1 Scheibe Käse belegen und die restlichen 4 Kürbisscheiben als „Sandwich“ darauflegen. Mit etwas Salz und Currypulver würzen.
3.
Eier in einem tiefen Teller verquirlen, Mehl und Panko getrennt auf zwei flache Teller streuen. Kürbis-Cordon bleus erst im Mehl wenden, dann durchs Ei ziehen, bis es vollständig davon umhüllt ist. Überschüssiges Ei etwas abtropfen lassen. Anschließend von jeder Seite in den Pankobröseln wenden, dabei leicht andrücken.
4.
Kürbis-Cordon bleus in einer Pfanne mit reichlich Öl von jeder Seite 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze goldgelb braten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dazu schmeckt Kräuterquark.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 414 kcal
  • 20 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: ShowHeroes

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved