close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Lachstatar mit Wasabi-Creme

5
(1) 5 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Salatgurke (oder 2 kleine Frühstücksgurken) 
  • 2   kleine rote Zwiebeln  
  • 1   Limette  
  • 1   kleine rote Chilischote  
  • 1 kleiner Topf   Koriander  
  • 600 g   frisches Lachsfilet ohne Haut 
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1/2 TL   Olivenöl  
  •     Zucker  
  • 1 TL   Wasabipaste  
  • 200 g   Schmand  
  • 1   Beet rote Daikonkresse  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Gurke waschen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Limette heiß waschen, trocken reiben und die Schale dünn abreiben. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Schote klein schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und das obere Drittel der Stiele klein hacken.
2.
Limette halbieren und den Saft einer Hälfte auspressen. Lachs waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Lachs, Koriander, Limettenschale, Zwiebeln und Chili vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lachstatar kalt stellen. Gurken, Olivenöl und ca. 1/2 TL Limettensaft vermengen und mit Salz und etwas Zucker abschmecken.
3.
Wasabi und Schmand verrühren und mit den Schneebesen dick cremig aufschlagen. Creme mit Salz, Pfeffer und etwas Limettensaft abschmecken. Kresse vom Beet schneiden. Tatar, Wasabicreme, Gurkenwürfel und Kresse in Gläser schichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 230 kcal
  • 960 kJ
  • 16 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 2 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved