Mandarinen-Joghurt-Pfuffin

Aus LECKER-Sonderheft 1/2019
5
(1) 5 Sterne von 5

Wenn im Ofen ein Braten geduldig vor sich hin schmort, springt spontan die Pfanne ein. Und sie macht ihren Job richtig gut: Der Muffinteig mit Mandarinen und Meringue-Topping schmeckt einfach pfanntastisch.

Hier findest du weitere Kuchen aus der Pfanne und hilfreiche Geling-Tipps >

Zutaten

Für  Stücke
  • 160 g   Mehl  
  • 75 g   Zucker  
  • + 2 EL   Zucker  
  • 2 gestrichene TL   Backpulver  
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 80 g   griechischer Joghurt  
  • 4 EL + etwas  neutrales Öl  
  •     Salz  
  • abgeriebene Schale und Saft von 1   Bio-Zitrone  
  • 2   Mandarinen  
  •     evtl. Pistazien und Zitronenmelisse zum Servieren  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Mehl, 75 g Zucker und Backpulver mischen. 1 Ei trennen. Eiweiß mit den Schneebesen des Rührgeräts weiß­cremig aufschlagen, dabei 2 EL Zucker einrieseln lassen. 1 Eigelb, 2 Eier, ­Joghurt, 3 EL Öl, 1 Prise Salz, ­Zitronenschale und -saft in einer Schüssel verrühren. Die Mehl­mischung kurz unterrühren.
2.
Mandarinen schälen und quer halbieren. 1 EL Öl in einer beschichtete Pfanne (24 cm ∅) erhitzen, Mandarinen mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne setzen. Den Teig darübergeben. Bei schwacher Hitze mit erst ca. 15 Minuten zugedeckt garen. Damit das Kondensat nicht auf den Kuchen tropft: Küchenpapier möglichst stramm zwischen Deckel und Pfanne klemmen. Anschließend offen ca. 5 Minuten garen.
3.
Kuchen vorsichtig lösen und wenden. Eischneeguss darüberträufeln und ca. 5 Minuten zugedeckt weiterbraten (Stäbchenprobe). Zum Servieren nach Belieben mit Pistazien und Zitronenmelisse servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 210 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 25 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved