Piroggen - das klassische Rezept für die Teigtasche

Für unser Piroggen-Rezept mit pikanter Frischkäsefüllung brauchst du nicht viel mehr als Mehl, Eier, Butter, Kartoffeln und Zwiebeln. Ob für Freunde oder die Familie - verwöhne deine Lieben mit einem ganz besonderem Leckerbissen. 

 

Piroggen - Zutaten für 2 gefüllte Teigtaschen:

 

Und so geht's:

  1. Mehl und Salz durch ein Sieb geben. Wasser, Ei und 60 g Butter dazumischen und zu einem glatten Teig rühren. Für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Kartoffeln schälen, würfeln und für 15 Minuten kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln dann noch einmal für 2 Minuten im heißen Topf trocknen lassen.
  3. Die Kartoffeln zerdrücken und Frischkäse, Salz und Pfeffer dazugeben. 1 EL Butter in einer Pfanne anbraten. Gehackte Zwiebeln hinzugeben und braten bis sie weich sind. Gebratene Zwiebeln in das Kartoffelpüree einrühren.
  4. Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen. Kreise aus dem Teig ausschneiden und auf Backpapier auslegen. Einen Esslöffel der Kartoffel-Füllung auf jeden Kreis geben. In der Mitte zusammenfalten und die Kanten mit einer Gabel zusammendrücken. Anschließend 15 Minuten lang in kochendem Wasser garen.
  5. Die gekochten Piroggen in eine erhitzte Pfanne geben, und mit 1 EL Butter und weiteren, gehackten Zwiebeln anbraten. Anschließend mit einem Kleks Schmand servieren. 
 

Piroggen - was ist das eigentlich? 

Piroggen ist ein traditionelles Gericht, das in der osteuropäischen und auch finnischen Küche sehr beliebt ist. Sowohl die Arten der Zubereitung als auch die Füllungen unterscheiden sich von Region zu Region. Piroggen werden, je nach Größe der Teigtaschen, entweder als Hauptmahlzeit oder aber statt Kuchen zum Kaffee oder Tee gereicht. Serviert werden die warmen Piroggen in der Regel immer mit gebratenen Zwiebeln und Schmand. 

 

Piroggen - Rezept für köstliche Füllungen

Unser Rezept für Piroggen ist das klassisch russische. Der Teig wird mit einer Füllung aus Kartoffeln und Frischkäse gefüllt. Dazu gesellen sich in der Pfanne angeschwitzte Zwiebeln. Da fast jede Familie ihr eigenes Piroggen-Rezept hat, solltest auch du mit den Füllungen etwas herumexperimentieren. Die Füllung für polnische Piroggen kannst du beispiesweise um gebratenes Hackfleisch und Pilze ergänzen. Auch mexikanisch angehauchte Füllungen mit Bohnen, Kichererbsen und Tomaten bringen Abwechslung auf den Teller.

 

Süße Piroggen selber machen

Der Piroggen-Teig schmeckt auch mit süßer Füllung einfach hervorragend. Eine Füllung aus angedickten Kirschen und einer Prise Zimt ist köstlich. Mindestens genau so lecker ist eine fruchtige Füllung aus TK-Blauberen. Dazu die Beeren mit Zucker und etwas Stärke in einem Kochtopf andicken, auf dem Piroggen-Teig verteilen, zusammendrücken und genau wie die herzhaften Piroggen weiter zubereiten. 

 

Probiere auch diese Rezepte für Piroggen:

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved