Sardinen-Pizzetti mit Prinzessbohnen

Aus LECKER 8/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Das leichte Fingerfood schmeckt am besten auf der Terrasse oder auf der Picknickdecke im Park.

Zutaten

Für  Stücke
  • 100 g   Prinzessbohnen  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 6   Sadinen (in Öl; ohne Kopf) 
  • 1 Packungen   Blech-Pizzateig (400 g; Kühlregal; z. B. Tante Fanny) 
  • 3 EL   Olivenöl  
  • 4   Radieschen  
  • 2 Stiele   Dill  
  • 1 TL   rosa Beeren (pfefferähnliches Gewürz) 
  •     Backpapier  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Bohnen waschen, in Salzwasser ca. 6 Minuten kochen. Abgießen, kalt abschrecken. ­Sardinen abtropfen lassen und längs halbieren. Pizzateig in 6 Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Sardinen und Bohnen darauf verteilen. Mit Öl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 240 °C/Umluft: 220 °C) 8–10 Minuten backen.
2.
Inzwischen Radieschen waschen, in dünne Scheiben schneiden. Dill waschen, Fähnchen grob hacken. Beides auf den gebackenen ­Pizzetti verteilen, mit rosa Beeren bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 200 kcal
  • 9 g Eiweiß
  • 5 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Food Experts KG

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved