Süße Kartoffeln - so geht's

Süße Kartoffeln sind kleine karamellisierte Kartoffeln, die vor allem in Norddeutschland als beliebte Beilage zu Grünkohl und Kasseler oder Pinkelwurst serviert werden. Wie man die kleinen Erdäpfel mit fein-süßlicher Note zubereitet, erklären wir dir in unserem Rezept.

Süße Kartoffeln
Süße Kartoffeln sind eine beliebte Beilage zu deftigen Wintergerichten, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Welche Kartoffeln eignen sich für Süße Kartoffeln?

Verwende für Süße Kartoffeln besonders kleine festkochende Pellkartoffeln oder Drillinge mit einem Durchmesser von etwa 25 mm bis 40 mm, beispielsweise Sorten wie Annabelle oder Marilyn.

 

Süße Kartoffeln - Zutaten für 6-8 Personen

 

Süße Kartoffeln zubereiten - so geht's

  1. Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser 15-20 Minuten garen.
  2. Kartoffeln abgießen, abschrecken und abkühlen lassen. Kartoffeln pellen.
  3. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Kartoffeln unter Wenden goldbraun braten. Zucker über die Kartoffeln geben und karamellisieren lassen.
  4. Kartoffeln herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Süße Kartoffeln: Zum Karamellisieren den Zucker über die Kartoffeln streuen
Mit einem Esslöffel den Zucker gleichmäßig über die Kartoffeln streuen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Süße Kartoffeln mit Paniermehl

Besonders knusprig werden die Kartoffeln, wenn du nach dem Karamellisieren in Schritt 3 ca. 4 EL Semmelbrösel über die Kartoffeln gibst. Anschließend die Kartoffeln unter Wenden vorsichtig weiter rösten, bis diese vollständig mit Brösel überzogen sind. 

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved