Überbackene Kartoffeln mit Zitrone und Rosmarin

0
(0) 0 Sterne von 5
Überbackene Kartoffeln mit Zitrone und Rosmarin Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 16   kleine Kartoffeln 
  •     Salz 
  • 18   Zweige Rosmarin 
  • 2–3 EL  Olivenöl 
  • 1   Bio-Zitrone 
  • 1 TL  Meersalz 
  •     Pfeffer 
  • 16   Holzspieße 
  •     Backpapier 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Salzwasser 12–14 Minuten garen. Rosmarin waschen, trocken schütteln. Von 2 Zweigen Nadeln abstreifen. Restliche Zweige evtl. etwas kürzen. Rosmarinnadeln und Öl in einen Mörser geben und zerstoßen.
2.
Kartoffeln in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Kartoffeln mit der Handfläche etwas flach drücken. Je 2 Kartoffeln übereinandersetzen und mit Holzspießen feststecken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit Rosmarin-Öl beträufeln.
3.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten goldbraun backen.
4.
Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale dünn abraspeln. Zitronenschale, Meersalz und Pfeffer mischen. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen. Holzspieße vorsichtig entfernen und Rosmarinzweige anstelle der Holzspieße in die Kartoffeln stecken.
5.
Kartoffeln auf eine Platte setzen, mit Zitronen-Mischung bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 160 kcal
  • 670 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 5 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved