Überbackene Rotbarschfilets mit Champignon-Kräuter-Kruste

4.25
(4) 4.3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Rotbarschfilets (à 150-200 g)  
  •     Saft von 1/2 Zitrone 
  • 1   Zwiebel  
  • 500 g   Champignons  
  • je 1 Bund   Petersilie, Dill und  
  •     Schnittlauch  
  • 2 EL   Butter oder Margarine  
  •     Salz  
  •     Zitronenpfeffer  
  • 1   Eigelb  
  •     Fett für die Form 
  • 200 g   schmale rote Bandnudeln  
  • 50 g   Knoblauchbutter  
  • 4   Zitronenschnitze zum  
  •     Garnieren  

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Rotbarschfilets waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Champignons putzen und fein hacken. Petersilie, Dill und Schnittlauch waschen.
2.
Kräuter hacken, bzw. in feine Röllchen schneiden. Fett in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Champignons zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und so lange schmoren, bis die Champignons keine Flüssigkeit mehr ziehen.
3.
Etwas abkühlen lassen. Eigelb und gehackte Kräuter, bis auf einen Esslöffel, unter die Champignons heben. Fischfilets nebeneinander in eine ofenfeste Form legen und die Pilze darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 12 Minuten überbacken.
4.
Inzwischen Bandnudeln in reichlich kochendem Salzwasser 8-10 Minuten garen. Nudeln abtropfen lassen. Knoblauchbutter in einem Topf erhitzen und die Nudeln darin schwenken. Fisch und Nudeln auf Tellern anrichten.
5.
Fischfilets mit restlichen Kräutern bestreuen, mit Zitronenschnitz und Petersilie garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 570 kcal
  • 2390 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved