Zanderfilet in Pistazien-Senfhülle mit Tomatensalat

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Person
  • 15 g   Pistazienkerne  
  • 1 TL   Senf  
  • 1/2 TL   Paniermehl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 50 g   Kirschtomaten  
  • 1   kleine rote Zwiebel  
  • 2 Stiel(e)   Basilikum  
  • 1 TL   Weißwein-Essig  
  • 1/2 EL   Olivenöl  
  • 175 g   Zanderfilet ohne Haut  
  • 50 ml   Gemüsebrühe  
  • 2–3   Halme Schnittlauch  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  •     Backpapier  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Kruste Pistazien grob hacken. In einer Schüssel Pistazien, Senf und Paniermehl gut mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten waschen, trocken reiben und halbieren bzw. vierteln. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Essig mit Salz und Pfeffer würzen, Öl unterrühren
2.
Fisch waschen und trocken tupfen. In einem Topf Brühe zum Kochen bringen. Fisch hineingeben und im geschlossenen Topf in leicht siedender Brühe ca. 3 Minuten gar ziehen lassen. Herausnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Fischsud warm halten. Pistazienkruste auf dem Fisch verteilen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill ca. 5 Minuten überbacken. Tomaten, Zwiebel und Basilikum auf einem Teller anrichten, mit Vinaigrette beträufeln. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und schräg in Röllchen schneiden. Fisch herausnehmen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Mit Schnittlauch bestreuen. Zum Tomatensalat geben und mit 2 EL Fischsud beträufeln
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 320 kcal
  • 1380 kJ
  • 38 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved