Klassische Blaubeermuffins

Aus LECKER-Sonderheft 1/2012
3.766095
(466) 3.8 Sterne von 5

In Amerika gehören sie in jeden guten Coffeeshop: Blaubeermuffins. Die Mini-Kuchen sind saftig, fluffig und einfach nur zum Reinbeißen. So gelingen sie dir ganz einfach zuhause!

Wie backe ich Blaubeermuffins?

Unser Rezept für Classic Blueberry Muffins ist super einfach! Der Rührteig aus Butter, Zucker, Eiern, Milch und Mehl ist schnell gemacht und in die Muffinförmchen gefüllt. Wichtig ist nur, dass du erst die flüssigen und dann die trockenen Zutaten seperat verrührst. Schließlich vermengst du alle Zutaten nur solange, bis sie sich zu einem glatten Teig verbunden haben und hebst erst ganz am Ende vorsichtig die Blaubeeren unter. So werden die Muffins später wunderbar fluffig und saftig zugleich.

Blaubeermuffins mit Streusel, Buttermilch & Co.

Wie du Blaubeermuffins noch unwiderstehlicher machst? Mit einem Schuss Buttermilch oder Joghurt, dem Mark einer Vanilleschote oder buttrigen Streuseln obendrauf. Gehackte Schokolade oder geröstete Kokosflocken machen sich außerdem super im Teig.

Wie lange halten sich Blaubeermuffins?

Gut ausgekühlt bewahrst du frisch gebackene Blaubeermuffins am besten in einer Frischhaltedose auf. So trocknen sie nicht so schnell aus und sollten sich mehrere Tage lang halten. Unser Tipp: Nach Bedarf mit einer Schicht Puderzucker bestäuben, so bleiben sie länger saftig.

Süße Reste vom Kaffeeklatsch oder Muffins für den Vorrat kannst du auch problemlos einfrieren.

Und hier geht's zu unseren schönsten Muffin-Rezepten >>

Zutaten

Für Stück
  • 250 Blaubeeren (frisch oder TK) 
  •     etwas + 125 g Butter 
  • 135 Zucker 
  • 1⁄2 TL  Vanillezucker 
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 125 ml  Milch 
  • 350 Mehl 
  • 2 TL  Backpulver 
  • 1⁄4 TL  Salz 

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Frische Blaubeeren waschen und gut abtropfen lassen. Gefrorene Blaubeeren auftauen und dann gut abtropfen lassen, ohne dass sie kaputtgehen. Eine 12er-Muffinform mit Papierförmchen auslegen.
2.
125 g Butter zerlassen. Mit dem Schneebesen den Zucker und Vanillezucker unter die heiße Butter rühren, dann Eier und Milch unterrühren.
3.
Mehl mit Backpulver und Salz vermengen und zu den flüssigen Zutaten geben. Ganz leicht vermischen und die Blaubeeren vorsichtig unterheben. Tipp für aufgetaute Beeren: Mit Mehl bestäuben, vorsichtig mischen und erst dann unterheben.
4.
Teig gleichmäßig auf die Muf­finform verteilen. Muffins im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 190 °C) ca. 18 Minuten backen und eine Garprobe machen. Dafür mit einem Holzspießchen in ­einen Muffin piksen. Bleibt der Spieß sauber, sind die Muffins fertig. Klebt noch ein ­bisschen Teig daran, zurück in den Ofen und ein paar Minuten länger backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 240 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Show Heroes

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved